Accessoires der Stunde: Uhren

An die Handgelenke, fertig, los!

Wer auf die richtige Uhr setzt, gewinnt immer. Wir haben die schönsten Modelle der aktuellen Herbst-Winter-Saison gegeneinander antreten lassen. Einfach nur: stark.

Veröffentlicht am 30.11.2016

Na, auf welches Team setzen Sie? Team Rot oder Team Blau?


Team Rot gegen Team Blau

Rote Uhren (von oben): ­

  • Automatik-Uhr „Tonda 1950 Set“ aus Weißgold mit diamantbesetzter Lünette von Parmigiani, 18 900 Euro.
  • Edelstahluhr „Lucea“ mit Datumsanzeige und römischen Ziffern von Bulgari, 3600 Euro.
  • Rechteckige „Tank Solo“ aus Edelstahl von Cartier, 2615 Euro.
  • Automatik-Uhr „Portofino“ aus Edelstahl von IWC mit 42 Stunden Gangreserve, 10 100 Euro.
  • Rotes Strickkleid: Boulezar.

Blaue Uhren (von oben):

  • Edelstahluhr „Meister“ mit Datums­anzeige von Junghans, 490 Euro.
  • Mit Brillanten besetzte Edelstahluhr „Atlas“ von Tiffany & Co., 4800 Euro.
  • „Calatrava“ aus Weißgold mit 48 Diamanten und Satinband von Patek Philippe, 38 770 Euro.
  • Edelstahluhr von Citizen, 130 Euro.
  • Blauer Pullover: Steffen Schraut.

Feminin gegen sportlich – Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an


Feminin gegen sportlich

Zierliche ­Uhren (von oben):

  • „Petite Promesse“ mit Perlmuttzifferblatt und diamantbesetzter Lünette von Baume & Mercier, 3200 Euro.
  • Bei „Catene“ aus Weißgold sind Gliederband und Indizes mit Diamanten besetzt. Von Bulgari, 30 100 Euro.
  • „Coupole Classic“ mit grauem Perlmuttzifferblatt von Rado, 860 Euro.
  • Edelstahluhr mit diamantbesetzter Lünette von Maurice Lacroix, 2250 Euro.
  • Bluse: Steffen Schraut.

Sportliche ­Uhren (von oben):

  • Taucheruhr mit Automatikwerk und Kautschuk­armband von Alpina, 1195 Euro.
  • „Overseas“ - Automatik-Uhr mit Kautschukarmband von Vacheron ­Constantin, 21 300 Euro.
  • Taucheruhr mit Edelstahlgehäuse und ­Automatikwerk von Certina, 770 Euro.

Die Devise in dieser Saison: Kontrast ist Must!


Schwarzes Zifferblatt gegen weißes Zifferblatt

In Schwarz (von oben):

  • Der Klassiker, neu aufgelegt – „Reverso One Réédition“ aus Edelstahl von Jaeger-LeCoultre, 4900 Euro.
  • Automatik-Uhr aus Edelstahl von Tag Heuer, 1950 Euro.
  • Diese Uhr stellt sich quer: „East West“ von ­Tiffany & Co., 3900 Euro.
  • Edelstahluhr mit ­Automatikwerk von Carl F. Bucherer, 3250 Euro.
  • Schwarzes Top: C & A.

In Weiß (von oben): ­

Uhren in Silber und Gold – für alle die aufs Siegertreppchen wollen


Silber gegen Gold

In Silber (von oben):

  • Titanuhr mit Milanaise-Edelstahlband von Boccia, 130 Euro.
  • Titanuhr mit matt­schwarzem Zifferblatt und Datumsanzeige von Hublot, 7200 Euro.
  • Edelstahluhr mit Milanaise-Band von Bruno Söhnle, 465 Euro.
  • Quarzuhr mit Zirkonia-Steinen von Christ, 100 Euro.
  • Khakihemd: River Island.

In Gold (von oben):

  • „Bella Ora“ mit kleiner Sekunde von Tissot, 460 Euro. Edelstahluhr „Fiaba“ von Maurice Lacroix, 1190 Euro.
  • Hier glänzt sogar das Zifferblatt golden: Quarzuhr von Thomas Sabo, 250 Euro.
  • „Reflection“ von Jette by Christ, 160 Euro.
  • Nudefarbener Mantel: Only.

Fotos: Jens Utzt/Studio Condé Nast; Produktion: Julia Zirpel; Assistenz: Caroline Kichler; Models: Linda K./Most Wanted Models, Anna Ziegelbauer; Maniküre: Alisa Kolb/Les Artists mit Produkten von Chanel.