Buchtipps

Die besten Kochbücher

Süße Köstlichkeiten, das Beste aus der italienischen Küche und 100 Rezepte, die alle mit nur fünf Zutaten auskommen: die besten Kochbücher.

Veröffentlicht am 09.01.2018
Die besten Kochbücher.

Das sind die besten Kochbücher. 


Yotam Ottolenghi: „Sweet"

Er hat uns Shakshuka und Sauerkirschen im Salat ­beschert. Die süßen Rezepte des Star-Kochs sind mindestens genauso kreativ. Pavlova mit Feigen, Chai-brûlée-Tarte? Mmmh …

Dorling Kindersley, 27 Euro.

Buchcover


Katie & Giancarlo: „Caldesi, Sizilien"

Außen: knallbunt. Innen: die kulinarische Vielfalt der größten Mittelmeerinsel – ohne Chichi, dafür mit ursprünglichen Rezepten.

Gräfe und Unzer, 30 Euro.

Buchcover


Ulrike Skadow: „Take Five"

100 Rezepte von Armer Ritter bis Spaghetti vongole. Das Besondere: Sie kommen mit fünf Zutaten aus. Einfach, genial. Optisch leider kein Highlight.

Gräfe und Unzer, 20 Euro.

Buchcover