Einmischen, oder?

Gemeinsam wohnen

Eine gemeinsame Wohnung bedeutet für viele Beziehungen den nächsten wichtigen Schritt. Doch was, wenn der Partner lieber weiterhin getrennt leben möchte? Unsere Expertin weiß Rat.

Veröffentlicht am 17.05.2017
Frau sitzt vor zwei Türen.


Mein Lebensgefährte und ich wohnen getrennt. Ich würde nach drei Jahren gern mit ihm zusammenziehen. Er sagt, die aktuelle Konstellation sei ideal für eine gute Beziehung – und weigert sich.     

Ihre Beziehung scheint in der Schwebe zu sein. Oft ein Zeichen dafür, dass sich eine gewisse Lustlosigkeit eingeschlichen hat. Sie spüren, dass etwas fehlt, und möchten klare Verhältnisse schaffen. Man kann sehr gut nachvollziehen, dass Sie diese Form der Ablehnung verletzt.

Fragen Sie Ihren Partner, ob er sich einen Kompromiss vorstellen könnte. Vielleicht ziehen Sie mal ein paar Monate lang probeweise zusammen. Oder Sie machen gemeinsam eine längere Reise und finden dabei heraus, wie Sie mit der Nähe zurechtkommen. Wenn er dennoch auf seinem Standpunkt (und den getrennten Wohnungen) beharrt? Tja, dann sollten Sie sich fragen, ob Sie wirklich mit einem Mann zusammen sein möchten, der die Bedingungen diktiert.