Einmischen, oder?

Herausforderung Patchworkfamilie

Ihr Stiefkind wird bald eingeschult. Sie wären gerne dabei, doch die Mutter möchte Sie auf Abstand zu halten. Wie Sie sich in dieser Situation verhalten und was dabei das Beste für das Kind ist, erklärt unsere Expertin.

Veröffentlicht am 28.05.2017
Kind mit Schultüte.

Jetzt geht's los: Der erste Schultag sollte in guter Erinnerung bleiben.


Mein Partner hat sich vor der Geburt seines Sohnes getrennt. Das Kind ist am Wochenende und im Urlaub bei uns, ansonsten bei der Mutter. Sie will nicht, dass ich bei der Einschulung dabei bin. Muss ich mich daran halten?     

Ja, müssen Sie, leider. Denn an diesem Tag geht es um das Kind und da sollten Streitereien wirklich außen vor bleiben. Außerdem ist die Mutter ab sofort für das Thema Schule zuständig, der Start ist also auch für sie sehr wichtig.

Das Beste wäre, wenn Sie den Schulterschluss suchen – weil davon alle profitieren. Sprechen Sie mit der Frau und finden Sie heraus, wie Sie sich einbringen können. Vielleicht legen Sie eine Kleinigkeit in die Schultüte. Und später sind Sie sowieso gefragt, wenn am Wochenende Hausaufgaben anstehen oder Sie nach der Zeugnisvergabe mit dem Kind in den Urlaub fahren möchten. Es ist für alle ein Gewinn, wenn die Atmosphäre dann gelassen und entspannt ist.