Erkältungs-Knigge

How to Hatschi

Schnupfensaison und die Nase läuft und läuft. Wie man in Job und Alltag stilvoll mit einer Erkältung umgeht – ein Knigge.

Veröffentlicht am 28.12.2016
Eine Frau liegt krank mit Schnupfen im Bett.

Der Schnupfen hat zugeschlagen und zwingt einen oft ins Bett.


Richtig niesen

Formvollendet wäre es, rechtzeitig ein Taschentuch zu zücken. Ansonsten in die linke Hand niesen und diese bald waschen. Lieber nicht in die Ellenbeuge. Denn: Kleidung + Keime = igitt.

Gesundheit

Die offizielle Regel lautet: Wer niest, entschuldigt sich – „Gesundheit“ wünscht keiner mehr. Entsteht ein seltsames Schweigen, ruhig sagen: „Oh, Sie sind aber ganz schön erkältet.“ Das zeigt, dass einem der andere nicht gleichgültig ist.

Schnupfen-Talk

Gespräche sollen aufbauen und inspirieren – Krankheiten sind kein ideales Thema. Wer angeschlagen ist, erwähnt das allenfalls kurz. Breitet jemand Details aus, das Gespräch elegant auf Positives lenken: „Ich weiß ein tolles Rezept für Hühnersuppe.“

Hände schütteln

Verschnupfte können Freunde und Kollegen sagen, dass sie Körperkontakt vermeiden möchten. Wird's offiziell, könnte das unhöflich sein. Am besten ein kleines Handdesinfektionsmittel mitnehmen.

(Tipps von Agnes Jarosch, stilwunder.de, Gründerin des Deutschen Knigge-Rats)