Erziehung

Haben Eltern Lieblingskinder?

Sich in die Erziehung von anderen Eltern einzumischen, ist eine heikle Angelegenheit. Doch was, wenn man mitbekommt, dass ein Paar eines seiner eigenen Kinder bevorzugt behandelt?

Veröffentlicht am 26.09.2017

Haben Eltern Lieblingskinder?


Mein Bruder bevorzugt die beiden Töchter, sein Sohn bekommt kaum noch Aufmerksamkeit. Meine Schwägerin sieht das ähnlich und hat mich nun um Hilfe gebeten. Einmischen oder lassen?

Prinzipiell ein gutes Zeichen, dass Ihre Schwägerin Ihnen vertraut und Sie um Hilfe bittet. Aber haben Sie als Familienmitglied genügend Ab­stand? Vielleicht hat Ihr Bruder Sie als Kind nicht gerade nett behandelt und jetzt müssen Sie mitansehen, wie er seine Töchter verhätschelt – was Sie womöglich ärgert. Wenn Sie mit alten Konflikten kämpfen, sollten Sie sich nicht ein­mischen.

Was Sie trotzdem tun können, ist zuhören und die richtigen Fragen stellen – und so für mehr Klarheit sorgen: Worin besteht denn die Bevorzugung der Töch­ter konkret? Vielleicht ist es auch um­gekehrt – die Mutter protegiert den Sohn und erkennt nicht, dass der Vater nur einen Ausgleich schaffen will. Raten Sie Ihrer Schwägerin, sich mit Ihrem Bruder zusammenzusetzen und über die Grund­sätze der Erziehung zu reden, das Problem können nur die Eltern lösen. Und erzählen Sie Ihrem Bruder von Ihrem Vorschlag; er soll nicht das Gefühl bekommen, dass Sie sich gegen ihn verbünden.