Familienplanung

Wenn der Kinderwunsch zum Problem wird

Ein gemeinsames Kind bedeutet für viele Beziehungen die Krönung. Aber was, wenn ein Partner keinen Familienzuwachs möchte. Ist damit auch die Liebe am Ende?

Veröffentlicht am 26.07.2017
Zwei Avocadohälften.

Sollte man sich trennen, wenn der Partner den Kinderwunsch nicht teilt?


Mein Freund will definitiv keine Kinder. Ich schon. Mich beschäftigt die Frage: Soll ich mich trennen, obwohl unsere Beziehung eigentlich gut läuft?

Nein, bevor Sie irgendetwas entscheiden, sollten Sie die Lage entschärfen und sich eine Auszeit nehmen – voneinander. ­Vielleicht können Sie eine Woche wegfahren und während dieser „Trennung auf Probe“ darüber nachdenken, was die Qualität der Beziehung ausmacht, ob und warum Sie mit dem Mann ­zusammen sein wollen, unabhängig von ­Ihrem Kinderwunsch.

Der sollte auch nach Ihrer Rückkehr nicht sofort wieder ein Thema sein – vereinbaren Sie eine dreimona­tige Diskussions­pause. Das ist wichtig, denn so ein Dauer­konflikt kann eine extreme Belastungsprobe für die Be­ziehung sein. ­Anschließend sollten Sie in Ruhe gemeinsam über­legen: Haben sich die Positionen ver­ändert?

Wenn Sie fest­stellen, dass Ihre Zukunfts­vorstellungen immer noch ­unvereinbar sind, ­müssen Sie tatsächlich Kon­sequenzen ­ziehen. Mit einem Mann, der Ihren Wunsch nach Familie mitträgt, werden Sie glück­licher.