Erben

Wenn der letzte Wille im Streit endet

Beim Thema Erbe haben sich schon viele Familien zerstritten. Die Nachlassregelung kann schwierig werden, vor allem wenn das Erbe scheinbar ungerecht verteilt wird. Wichtig: Offen miteinander reden.

Veröffentlicht am 09.12.2017


Meine Eltern möchten vorab das Erbe verteilen – und wollen meinen Bruder bevorzugen. Er hätte Familie, ich sei ja Single. Wie ungerecht ist das denn?

Ihr Ärger ist verständlich, bei zwei Geschwistern wäre eigentlich eine 50:50-Lösung gerecht. Die Planungen Ihrer Eltern könnten eine emotionale Schieflage widerspiegeln. Der Bruder ist mit den Enkelkindern womöglich häufiger zu Besuch, hält engen Kontakt. Oder wurde er
schon immer bevorzugt?

Sagen Sie Ihren Eltern in einem Gespräch, dass Sie verletzt sind und sich zurückgesetzt fühlen. Und trauen Sie sich ruhig, Ihre finanzielle Lage anzusprechen, etwa das Thema Altersvorsorge. Mit dem Bruder sollte man zudem klären, was er von der Sache hält. Heikles Thema, deshalb sollten Sie vor jedem Treffen überlegen, wie wichtig Ihnen das Geld ist. Machen Sie sich klar: Durch das Erbe entstehen oft ungute Abhängigkeiten. Und sollte es Streit geben, könnte die Familie daran zerbrechen.