Finanzfrage der Woche

Kann ich ohne großen Aufwand Geld anlegen?

Die richtige Entscheidung in Sachen Vermögensanlage zu treffen, braucht Zeit. Schneller geht es, wenn man sich von einem digitalen Anlageberater informieren lässt. Doch ist das wirklich zu empfehlen?

Veröffentlicht am 18.10.2017
Frau mit Geldmünzen.

Besser man hat sein Geld im Auge. Wir helfen Ihnen ab sofort dabei.


Der Vorsatz ist gefasst - Sie wollen Vermögen aufbauen. Und ja, Sie wissen, dass das auch notwendig ist, um im Alter nicht jeden Cent umdrehen zu müssen. Aber wie startet man am besten? Aktien, Fonds oder ETfs, Anleihen, Gold oder Immobilien – welche Wertpapiere sind konkret geeignet und welche Mischung passt zu mir? Je tiefer man einsteigt, desto mehr Fragen tun sich auf. Und da wir Frauen ja bekanntlich nicht dazu neigen, mit Halbwissen zu starten – schon beim Hosenkauf streben wir offensichtlich nicht nach einer guten, sondern nach einer idealen Lösung, wie Gender-Forscher behaupten – bekommen wir ein Problem. Jetzt die knappe Freizeit opfern, um sich intensiv mit der Geldanlage zu beschäftigen? Nein danke! Und so bleibt es oft bei guten Vorsätzen, denen keine Handlung folgt.

Den Kopf in den Sand stecken ist jedoch im Zinstief gar keine gute Lösung. Besser: Sich Unterstützung holen! Wer mit wenig Aufwand Geld in Wertpapieren anlegen möchte, kann sich an einen Berater wenden. Oder günstiger: Online einen digitalen Anlageberater nutzen. Sogenannte Robo-Advisor errechnen nach Algorithmen, welche Anlageformen und welcher Anlagemix zu Ihnen passt. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Allerdings müssen Sie vorab ein paar Fragen beantworten. Je nach Anbieter etwa zu Ihrem Einkommen, den verfügbaren Mitteln, Ihren Anlagezielen, Ihrem Anlagehorizont und Ihrer Risikotoleranz.

Der digitale Anlageberater spuckt dann einen passenden Depot-Mix mit konkreten Wertpapieren aus. Und Sie können dann auch gleich online ein Depot eröffnen und Ihr Geld entsprechend anlegen. Einige Anbieter übernehmen selbst das für Sie, auch eine konsequente Risikoüberwachung ist möglich. Ob Sie mit einem digitalen Helfer zu einer idealen Lösung kommen? Bedenken Sie immer: Jede gute, machbare Lösung ist sehr viel besser als nichts!

Wie Sie einen guten Robo-Advisor finden und was Sie beachten müssen, erfahren Sie bei herMoney.de