Finanzfrage der Woche

Unbesorgt Geld anlegen – geht das?

Bankeinlagen bringen aktuell keine Rendite. Wie Sie Ihr Geld stattdessen ganz unbesorgt clever anlegen können und warum man dabei von „nachhaltiger Geldanlage" spricht, erfahren Sie hier.

Veröffentlicht am 16.11.2017
Frau mit Geldmünzen.

Besser man hat sein Geld im Auge. Wir helfen Ihnen ab sofort dabei.


Rendite um jeden Preis? Das können viele Frauen nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren. Viele Großkonzerne, so scheint es, tun alles, um ihren Gewinn zu steigern – sie vermeiden Steuern, verpesten die Umwelt oder lassen in armen Ländern zu unwürdigen Bedingungen produzieren. An solchen Unternehmen möchten sich viele Frauen auf gar keinen Fall beteiligen. Sie meiden deshalb Börse und Aktien und lassen ihr Geld auf einem Bankkonto ruhen. Sie auch? Das wäre erst einmal verständlich, aber ist es auch sinnvoll?

Bedenken Sie: Ihre Bankeinlagen bringen im Zinstief nicht nur keine Rendite, auch können Sie gar nicht darüber entscheiden, was mit Ihrem Geld geschieht – die Bank lässt es in ihrem Sinne für sich arbeiten, wie Finanzberaterin Dr. Mechthild Upgang im hermoney-Interview erklärt. Als Aktionärin dagegen haben Sie ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung, vor allem aber können Sie entscheiden, an welchen Unternehmen Sie sich mit gutem Gewissen beteiligen möchten. Um Geld an der Börse zu verdienen, müssen Sie also nicht jede Sauerei unterstützen, sondern können auch in Unternehmen investieren, die nach Ihren Werten wirtschaften - am besten breit gestreut per Fonds. „Nachhaltige Geldanlage“ heißt das im Fachjargon.

Doch Vorsicht, der Begriff ist nicht einheitlich definiert. Manche Fonds-Anbieter schließen bestimmte Branchen wie Rüstung oder Tabak aus, manche picken nach bestimmten Kriterien die besten einer Branche heraus, andere setzen auf Unternehmen, die nicht nur Schlechtes vermeiden, sondern Gutes bewirken. Vor einem Investment sollten Sie sich deshalb genau über die Auswahlkriterien eines Fonds informieren. Wenn Ihnen das zu aufwändig ist: Lassen Sie sich gut beraten – damit Sie am Ende Rendite mit gutem Gewissen kassieren!