Einmischen, oder?

Ist ihm der Job wichtiger als ich?

Der Partner ist privat immer unpünktlich - im Job aber nie. Das wirft Fragen auf...

Veröffentlicht am 27.09.2016
Mann mit Smartphone am Fenster


Im Job ist mein Partner überpünktlich, privat verspätet er sich immer, egal, ob es ein Essen mit mir oder eine Einladung bei Freunden ist. Er sagt, die Arbeit sei einfach wichtig. ­Dagegen komme ich nicht an.

Was Sie ärgert, ist nicht sein Job. Sondern dass er Ihnen zeigt, dass Sie ihm nicht so wichtig sind wie sein Büro. Es gibt zwei Möglichkeiten. Erstens: Sie verlangen Pünktlichkeit und warten nicht mehr. Beginnen also mit dem Essen, bestellen ein Glas Wein. Seien Sie konsequent und starten Sie mit kleinen Schritten. Steigern Sie die Sanktionen und lassen Sie auch mal einen Ausflug platzen, wenn er nicht in die Gänge kommt. Dieses Szenario ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Sie dabei freundlich und gelassen bleiben können. Ist die Unpünktlichkeit Symptom eines größeren Problems und war sein Ver­halten bereits Anlass für grundsätzliche Diskussionen, greifen solche Maßnahmen nicht. Um den Konflikt zu entschärfen, könnten drei, vier Stunden Paarberatung hilfreich sein. Wie Sie Ihren Mann davon überzeugen? Sagen Sie ihm, dass seine Meinung zählt und es ohne ihn nicht geht. Ein Argument, dem er sich kaum verschließen kann.