Jazz-Musikerin Kinga Głyk

Gut im Griff

Mit ihrem virtuosen Bass-Spiel erobert Kinga Głyk die Jazzszene und ist mit ihrem dritten Album „Dream" im November auf großer Deutschland-Tour.

Veröffentlicht am 10.11.2017
Bild von Musikerin Kinga Głyk mit Gitarre.

Jazz von seiner schönsten Seite: Kinga Głyk.


Wenn sie über die Saiten ihrer Bassgitarre fährt, sie zupft und schlägt und streichelt und die Augen unter dem Filzhut zusammenkneift, schauen ihr Hunderttausende Fans in den sozialen Netzwerken zu. Ihren ersten Bass bekam Kinga Głyk mit zwölf von ihrem Vater. Jetzt legt die 20-jährige Polin ihr drittes Album „Dream“ vor (Warner Music) – gefühlvoller, sehr feiner Jazz, der einem wummernd ins Blut übergeht. Im November ist sie in Deutschland auf Tour.