Mexikanische Rezepte

Arriba, arriba

Für ein bisschen Sommerfeeling an kalten Tagen: Tacos, Mole und Mezcal beamen Sie sofort nach Mexiko!

Veröffentlicht am 10.11.2017

Tacos mit Linsensprossen und Feta.


Tacos mit Linsensprossen und Feta

Zutaten

360 g gekeimte Linsen (z. B. Puy- oder Berglinsen)
1 getrocknete Chipotle-Chili
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 EL Tomatenmark
1 TL Chilipulver
1 Prise Rauchpaprika
1⁄2 TL Cumin
1⁄4 TL Koriander (beides gemahlen)
1 Prise Cayennepfeffer
Salz & Pfeffer

Für die Tacos

8 Mais-Tortillas
1 Bund Rucola
rote Zwiebeln
100 g Feta
frischer Koriander
2 Limetten
Salsa verde (optional)

Zubereitung

Linsensprossen kann man kaufen – oder selbst machen. Dafür Linsen wa­schen, in ein Einmachglas geben. Mit Gaze oder Mull und einem Gummi­ring verschließen und umgedreht etwas schräg lagern, sodass sich keine Stau­nässe bildet. Drei Tage die Linsen morgens und abends mit klarem Wasser spülen, abgießen und keimen lassen.

In einem mittleren Topf Wasser mit einer Chipotle aufkochen, gewa­schene Linsensprossen kurz blanchie­ren, abgießen und beiseitestellen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch sanft anbraten, dann Linsen, Tomatenmark und Gewürze hinzufügen, etwa fünf Minuten ein­ köcheln lassen. Die Linsen sollten noch Biss haben.

Mais­-Tortillas kurz im Ofen erwär­men. Jeden Fladen mit Linsen füllen und mit Rucola, roten Zwiebeln und Feta toppen. Mit frischem Koriander und einem Limettenviertel servieren. Optional mit Salsa verde beträufeln.

Mezcal-Cocktail

Zutaten

60 g getrocknete Hibiskusblüten (aus dem Teeladen)
120 g Zucker
1 Bund Koriander, harte Stiele entfernt
12 cl Mezcal
60 ml Limettensaft
Eiswürfel

Zubereitung

60 cl Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und Hibiskusblüten hineinge­ben. Zehn Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb abgießen und abkühlen lassen.

120 ml Wasser in einem Topf erhit­zen, Zucker darin auflösen und vom Herd nehmen. Zwei Drittel des Kori­anders dazugeben und 20 Minuten zie­hen und abkühlen lassen.

Einige Korianderblätter für die Deko aufbewahren, den Rest in einer Karaffe leicht zerstampfen. Mezcal, Limetten­saft, Hibiskustee zugeben, nach und nach Zuckersirup zufügen. Auf Gläser mit Eiswürfeln verteilen. Salud!

Mezcal-Cocktail.


Mole Coloradito

Zutaten

20 (!) Chilischoten (mild bis scharf, z. B. Ancho Rojo, Chilhuacle Rojo, Guajillo, z. B. über holamexiko.de)
1 Tomate, geviertelt
1⁄4 Frühlingszwiebel
3 Knoblauchzehen, geschält
30 g Sesam
1 EL getrocknete Kräuter (Majoran, Thymian, Oregano)
2 Pimentkörner
2 Nelken
1 Zimtstange
60 g getrocknete Garnelen (Asia-Shop)
2 EL Rapsöl
25 g dunkle Schokolade
Zucker & Salz

Chilischoten halbieren, entkernen und Scheidewände entfernen. Eine dickwan­dige Pfanne erhitzen. Chilis flach hinein­legen, fünf Sekunden andrücken, wenden und wieder andrücken. In eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser bedecken und zehn Minuten ziehen lassen.

Tomatenviertel, Zwiebel und Knob­lauch anbraten. Herausnehmen. In derselben Pfanne Sesam, Kräuter, Piment, Nelken und Zimt rösten. Zu den Tomaten geben. Chilis abtropfen lassen, Wasser auf­fangen. Pürieren, Gewürzmix, getrock­nete Garnelen und etwas
Wasser zugeben, ebenfalls pürieren.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, Püree hineingeben und erhitzen, bis der Rand leicht andunkelt. Mit Schokolade, Zucker und Salz abschmecken, evtl. mit Chili­ wasser auffüllen. Die Sauce passt zu Huhn, Garnelen oder weißen Bohnen.

Mole Coloradito.


*Alle Rezepte für vier Personen