Newcomer-Modelabels

Neues Jahr, neue Designer

Auch 2017 erscheinen neue Designer am Mode-Himmel – mit ungewöhnlichen Namen und erstklassigen Schnitten. Cool, inspirierend und vielversprechend. Drei Newcomer, die man auf dem Radar haben sollte.

Veröffentlicht am 04.01.2017
Ausschnitt aus der Kollektion von Nobi Talai präsentiert von einem dunkelhaarigen Frauenmodel.

Nobi Talais Mode ist von der Lebensart persischer Nomaden inspiriert.


Nobi Talai

Inspiriert von ihren persischen Wurzeln, entwirft sie Mode für Großstadtfrauen. 2015 wurde die 38-Jährige, die eigentlich Nobieh Talaei heißt, für das „Fashion Council Germany“-Förderungsprogramm ausgewählt (nobitalai.com).

Ausschnitt aus der Kollektion von Nobi Talai präsentiert von einem dunkelhäutigen Model.

Nobi Talai ist eine hoffnungsvolle Newcomerin der deutschen Modeszene.


Nabil Nayal

Design-Handschrift und Wirtschaftlichkeit? Der gebürtige Syrer vereint beides und setzt auf Innovationen wie den 3D-Druck. Sein Vorbild: das Elisabethanische Zeitalter (nabilelnayal.com).

Opulentes, weißes Kleid von Nabil Nayal präsentiert von einem braunhaarigen Model.

Das Label Nabil Nayal vereint Klarheit und Opulenz.


William Fan

Unter Modeleuten gilt der Deutsch-Chinese als der Geheimtipp. Sein Markenzeichen: spannende Drapierungen und Layerings (williamfan.com).

William Fans entworfenes, beiges Unisex-Outfit präsentiert an einem blonden Frauenmodel.

William Fans Mode ist unisex.