Horoskop

Die Sterne im Dezember 2016

Gut genug ist das neue Perfekt: Schützen sollten sich im Dezember nicht mit Kleinkram aufhalten, es gibt Spannenderes. Was die Sterne sonst noch bringen? myself-Astrologin Edda Costantini verrät es.

Veröffentlicht am 01.12.2016
Illustration


Schütze (23.11.–21.12)

Damastservietten gebügelt? Check! Gläser poliert? Check! Sachen aus der Reinigung geholt? Check! Äh, sorry, aber hören Sie bitte sofort auf damit! Sie wissen doch, gut genug ist das neue Perfekt. Uranus und Jupiter haben ein paar echte Knaller im Handgepäck, da sollten Sie sich nicht mit Kleinkram aufhalten. In Ihr Leben purzelt etwas Spannendes, Neues. Das einzige To do: Rein ins Abenteuer.

Steinbock (22.12.–20.1.)

Zeit, um den Blick nach innen zu richten, Merkur hilft bei der Selbsterkenntnis. Was es da zu entdecken gibt? Große Gedanken und spirituelle Klarheit. Mit dieser neuen, geschärften Wahrnehmung konzentrieren Sie sich jetzt auf das Wesentliche. Betrachten Sie es als Weihnachtsgeschenk vom Kosmos.

Wassermann (21.1.–19.2.)

Sie können noch staunen wie ein Kind – die verlässliche Basis Ihrer Kreati­vität. Voller Begeisterung machen Sie sich die Welt, wie sie Ihnen gefällt. Erlauben sich verspielte Extravaganzen und glänzen mit Großzügigkeit. Wer würde Sie nicht dafür lieben?

Fische (20.2.–20.3.)

Endlich frei! Energisch schütteln Sie Konventionen und Ängste ab – mit dem neuen Mut-Mantra: „Ich mach’s trotzdem!“ Heißt konkret: Geld nicht mehr sooo wichtig nehmen, allein verreisen, unfertige Ideen äußern … Und siehe da, der Himmel fällt Ihnen nicht auf den Kopf. Er öffnet sich.

Widder (21.3.–20.4.)

Ihre Follower des Monats: Jupiter und Uranus. Sie schicken einen klugen Mentor vorbei und helfen Ihnen bei der mühelosen Umsetzung komplexer Ideen. Das verleiht Ihnen eine elektrisierende Aura, die extrem inspirierend wirkt – auf Sie und andere. Ihre Seelenlage: sehr, sehr glücklich!

Stier (21.4.–20.5.)

Gegen ihre Gewohnheit überlassen Sie Weihnachtsdeko und Plätzchenbacken dem Leben der anderen. Sie beschäftigt das Quid-pro-quo-Prinzip: Leistung braucht Gegenleistung. Die gibt es! Ihr Einsatz wird belohnt – mit Ruhm, Ehre und Champagner. Ihre Unterstützer haben sich auch ein Gläschen verdient.

Zwillinge (21.5.–21.6.)

Ihr Wunschzettel ist übervoll – und Sie bekommen richtig viel: Partys, spannende Leute, ein wichtiges Projekt, und da ist auch noch ein Mann, der erotische Signale funkt … Himmel, die Zeit reicht niemals, um das alles mitzu­nehmen. Aber: Sie schaffen das. Schlaf wird schließlich überbewertet. Und Bescheidenheit sowieso.

Krebs (22.6.–22.7.)

Die Cashmere-Decke liegt bereit, im Kühlschrank lagern Delikatessen und drei dicke Schmöker sind gekauft: Sie verabschieden sich vom alltäglichen buzz. Der Coup, den Sie Anfang des Monats im Job landen, reicht für den Rest des Jahres. Und Ihr Partner? Och, der hat ja seine Modelleisenbahn.

Löwe (23.7.–23.8.)

Jetzt bitte Schürze aufhalten, Sterntaler sind im Anflug: Erfolge, Männer, Überraschungen und vielleicht auch ein hübsches Sümmchen fallen für Sie vom Himmel. Sogar ein Bonus ist drin: Da gibt sich jemand mächtig Mühe, Sie an Weihnachten nicht nur mit Geschenken glücklich zu machen.

Jungfrau (24.8.–23.9.)

Merkur zickt rum und unterläuft Ihre fein komponierten Planungen – Chaos in der Familie. Ihnen völlig egal, denn ansonsten läuft alles rund und Sie ­spüren die Energie des Aufbruchs. Eine ungeliebte Verpflichtung fällt endlich weg. Fortsetzung folgt.

Waage (24.9.–23.10.)

Oh, ein Wunschkonzert im Kosmos: Das Ensemble Venus, Mars und Jupiter spielt für Sie. Die Ouvertüre: Instinkt, Power, Fortüne – Sie starten ein erfolgreiches Projekt. Arie: ein erotisches Intermezzo oder ein Neubeginn in der Liebe. Und zum Ausklang: beschwingte Vorfreude aufs neue Jahr.

Skorpion (24.10.–22.11.)

Vom Himmel hoch, da kommt er her: Seelenfrieden. Sie sind mit sich und ­Ihrem Leben sehr einverstanden – so fühlt sich Flow an. Alles geht Ihnen leicht von der Hand. Und das lässt sich sogar noch steigern: Durch positive Veränderungen im Job kommt es zu erfreulichen Feinjustierungen.