Neu im Kino

Die besten Filme im Oktober

Von der royalen Komödie „Victoria & Abdul" über das dystopische Remake „Blade Runner 2049" bis zu Michael Hanekes Familienalbum in „Happy End" – die Kino-Neustarts im Oktober.

Veröffentlicht am 10.10.2017

Blade Runner 2049

Zurück in die Zukunft: Die Fortsetzung des Kultfilms „Blade Runner“ von 1982 ist kein Effektegewitter, sondern eine bildgewaltige Dystopie, die große Fragen stellt – etwa, wie man in einer von Konzernen und Maschinen beherrschten Welt Mensch bleibt. Bei der Jagd nach abtrünnigen Androiden stößt Polizist K (Ryan Gosling) auf den legendären Kollegen Deckard (Harrison Ford) und kommt einem düsteren Geheimnis auf die Spur.

Jetzt im Kino.

Filmausschnitt aus dem Kinofilm

Dystopie die Zweite: „Blade Runner 2049" ist die Fortsetzung des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1982.


Victoria & Abdul

1887 – Queen Victoria (Judi Dench) regiert seit 50 Jahren. Zum Thronjubiläum reist auch Abdul Karim (Ali Fazal) aus Britisch-Indien an. Als die sture Monarchin den jungen Mann in ihren Hofstaat aufnimmt und seine Kultur kennenlernen will, reagiert der Palast pikiert: Abdul ist Moslem. Heitere Komödie nach überwiegend wahren Begebenheiten, feinfühlig inszeniert von Royal-Regieexperte Stephen Frears („Die Queen“).

Jetzt im Kino.

Abdul Karim und Queen Victoria.

Kultur-Schock: Abdul lernt den konservativen Hofstaat von Queen Victoria kennen. 


Happy End

Anne (Isabelle Huppert) leitet die Baufirma der Laurents und managt stoisch den Clan. Annes Bruder ist gerade Vater geworden, als seine Tochter aus erster Ehe in die Laurent-Villa einzieht. Ein seltsames Kind … Das von Michael Haneke („Liebe“) inszenierte Familienalbum setzt sich wie ein Puzzle Stück für Stück zusammen – so raffiniert und boshaft, dass man oft unfreiwillig lachen muss.

Start: 12.10. 

Filmausschnitt aus

Mit „Happy End"? Familienchaos bei den Laurents.