Neuigkeiten aus der Beauty-Branche

Beauty-Talk im Oktober

Alles über die neuesten Produkte, Trends und Innovationen rund um's Thema Beauty. Hier erfahren Sie, was gerade im Gespräch ist.

Veröffentlicht am 30.10.2017

Allrounder

Seit 20 Jahren gilt Caudalies „Eau de Beauté“ als Glow-Garant. Selbst Top-Model Rosie Huntington-Whiteley schwört darauf, und zum 20-jährigen Jubiläum gibt es den Flakon in limitierter Edition, 36 Euro. 

„Eau de Beaute


Das richtige Rot

Statt sich im Laden durchs Sortiment zu ­testen, lassen sich Lippenstiftnuancen ­bekannter Marken jetzt via App ausprobieren: „Makeupplus“ von Meitu scannt das Gesicht und trägt die Farbe virtuell auf. Den passenden Ton kann man direkt online kaufen. Für iOS und Android, gratis.

Eine Frau, die gerade ein Selfie macht.


Sechs Richtige: Chanels Kultparfums 

Collage aus den sechs Kaltparfüms von Chanel.


  1. 1921 Gleich der erste Duft des Hauses wird ein ­Klassiker: „Nº 5“, 125 Euro.
  2. 1971 „Nº 19“ mit Iris und Ylang-Ylang – das letzte Parfum, an dem ­Gabrielle „Coco“ Chanel mitwirkte. 125 Euro.
  3. 1984 „Coco“ mit ­Jasmin ­Absolue verbreitet einen Hauch Orient, 125 Euro.
  4. 1996 Très élégant, die Kombi aus Mandarine und Rose in „Allure“, 105 Euro. 
  5. 2003 Energie­spender: „Chance“ mit rosa ­Pfeffer und Jasmin, 105 Euro.
  6. 2017 „Gabrielle“ vereint die ­bekannten ­Blütendüfte, plus einen Hauch Moschus. Schön pudrig, 140 Euro.

Ja! Ja! Ja!

Da sitzt jedes Haar: Die „Ubu Ethical ­Make-up Brushes“ werden nach alter Tradition im japanischen Kumano von Hand gefertigt. Von ­Shaquda, ab 30 Euro.

Handgefertigte Pinsel von Shaquda.