Reisen mit der Mitflugzentrale

Privatjet für jedermann

Einsteigen, losfliegen – ohne Wartezeiten und langes Boarding. Was mit Carsharing begonnen hat, gibt es jetzt auch in der Luft: Reisen per Mitflugzentrale sind günstiger als man denkt.


Ein Daytrip nach St. Moritz? Mal eben nach Helgoland? Geht, dank Plattformen wie Wingly, Flyt.Club und Skyüber, die wie Mitfahrzentralen funktionieren: Vermittelt werden Mitfluggelegen­heiten bei Hobbypiloten in meist kleinen, ­einmotorigen Maschinen (z. B. Cessna, Piper). 

Die Gesamtkosten werden dabei gleichmäßig auf alle Passagiere (maximal fünf) und den Piloten aufgeteilt. Ein ­Beispiel? Für 250 Euro geht’s von  Hannover nach Fehmarn – und zurück. Allein in Deutschland gibt es mehr als 400 Flugplätze, also: Nichts wie los!     

Noch mehr Reise-Themen finden Sie in der aktuellen September-Ausgabe der myself. 

  • Tags
  • Urlaub
  • Reisen
  • Fliegen
  • Flug
  • Mitflugzentrale