Rezept

Buttermilchtarte mit roter Grütze

Eine Kombination aus knusprigem Schoko-Boden, Buttermilchmousse und süßen Beeren – genau das Richtige, um die letzen Sommertage nochmal in vollen Zügen zu genießen.

Veröffentlicht am 10.08.2017
Buttermilchtarte mit roter Grütze.

Buttermilchtarte mit roter Grütze.


Zutaten für 8-12 Stücke

Für den Mürbeteig

300g Weizenmehl (Type 405)
100g Zucker
200g kalte Butter plus etwas für die Form
1 Ei (Größe M)
1 Prise Salz
1 Msp Backpulver
2 EL Kakaopulver
80g Zartbitterschokolade

Für die Buttermilchmousse

250g Buttermilch
80g Zucker
1 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
3 Blatt Gelatine
250g Sahne, kalt

Für die rote Grütze

60g Brombeeren
60g Heidelbeeren
100g Himbeeren
250g Erdbeeren
1 Vanilleschote
300ml Kirschsaft
40g Zucker
25g Speisestärke
Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und Butter in Stücken in einer Schüssel krümelig vermischen. Ei, Salz, Backpulver, Kakao zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Tarteform mit Butter fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche fünf Millimeter dick ausrollen und in die Tarteform legen. Den Boden mit einer Gabel einstechen. 18 Minuten backen. Die Zartbitterschokolade in einem kleinen Topf schmelzen. Den Mürbeteig damit bestreichen und fest werden lassen.

Für die Mousse in einer Schüssel Buttermilch, Zucker und Zitronenabrieb verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen, Herd ausschalten. Die Gelatine ausdrücken und im Zitronensaft unter Rühren auflösen. Die Zitronensaftmischung unter die Buttermilchmischung rühren und zehn Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Zehn Minuten kalt stellen. Die Mousse auf dem Mürbeteigboden verteilen und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die rote Grütze die Beeren waschen und abtropfen lassen. Die Erdbeeren vom Stielansatz befreien und je nach Größe halbieren. Die Vanilleschote längs halbieren. Den Kirschsaft mit Vanilleschote, Zucker, Speisestärke und Zitronensaft in einem ausreichend großen Topf aufkochen. Die Beeren zugeben und nochmals kurz aufkochen. Die rote Grütze in eine Schüssel geben und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Die Vanilleschote entfernen. Die rote Grütze auf der Buttermilchtarte verteilen.

Dazu passt

Ein edelsüß ausgebauter Blauer Zweigelt aus Österreich mit seinem unverwechselbaren Weichsel- oder Sauerkirscharoma ist der perfekte Begleiter zur roten Grütze. Auch eine Beerenauslese von Spätburgunder oder Schwarzriesling ist eine gute Wahl.

Rezept aus „Food, Love & Wine” von Kerstin Getto und Natalie Lumpp.

„Food, Love & Wine” von Kerstin Getto und Natalie Lumpp.

„Food, Love & Wine” von Kerstin Getto und Natalie Lumpp.