Rezept

Crostini mit Erbsencreme

Es muss ja nicht immer Bruschetta sein: Diese Crostini mit Erbsencreme eignen sich perfekt als Vorspeise – und sind eine köstlich knusprige Angelegenheit.

Veröffentlicht am 01.09.2017
Crostini mit Erbsencreme.

Knusprige Angelegenheit: Crostini mit Erbsencreme.


Zutaten:

Für 4 Portionen

450 g frische bzw. 300 g tiefgekühlte Erbsen
Salz
1 Bund Schnittlauch
2 Knoblauchzehen
3 Schalotten
4 EL Olivenöl
4 EL saure Sahne
2 EL Zitronensaft
Pfeffer
8 Scheiben Baguette

Zubereitung:

Frische Erbsen aus den Schalen lösen, tiefgekühlte aus der Packung in eine Schüssel geben. Reichlich Salzwasser aufkochen, die Erbsen etwa 3 Minuten darin garen. In ein Sieb geben, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Schnittlauch waschen und klein schneiden. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. In Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten. Die Hälfte davon aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Saure Sahne mit den Erbsen, der Hälfte der Schalotten-Knoblauch-Mischung und dem Schnittlauch mit dem Stabmixer pürieren.

Zitronensaft unterrühren und die Erbsencreme salzen und pfeffern. Baguettescheiben im Toaster rösten. Anteilmäßig mit der Erbsencreme bestreichen. Restliche Schalotten-Knoblauch-Mischung darauf verteilen.