Rezept

Empanadas

„Empanadas de Mariscos“ sind chilenische Teigtaschen, leicht scharf und mit Estragon gewürzt. Unser köstliches Rezept für Empanadas mit zwei verschiedenen Füllungen. Ausprobieren lohnt sich!

Veröffentlicht am 23.11.2017

Empanadas – der lateinamerikanische Klassiker.


Zutaten

Für 20 Stück

Für den Teig

250 g doppelgriffges Mehl (ersatzweise übliches Mehl, Type 405)
250 g Maismehl
1 TL Backpulver
1 EL Salz
1⁄2 EL Zucker
100 g Butter (zimmerwarm)
2 EL Olivenöl
2 EL Milch
1 Ei (M)

Für die Füllung mit Fleisch

10 g Galgant
2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 Stängel Zitronengras
2 Frühlingszwiebeln
40 g Kräuterseitlinge
1 getrocknete Chilischote
1 EL Olivenöl
300 g gemischtes Hackfleisch
1 EL Austernsauce
1 EL helle Sojasauce
1 TL mittelscharfer Senf
Salz & Pfeffer
5 Stängel Minze

Für die Füllung mit Jakobsmuscheln

120 g gegarte Kartoffeln (vom Vortag)
100 g Jakobsmuscheln
100 g rohe, geschälte Garnelen
2 Frühlingszwiebeln
10 g Ingwer
1 getrocknete Chilischote
2 kleine Stängel Estragon
1⁄2 EL geröstetes Sesamöl
1 1⁄2 EL helle Sojasauce

Außerdem

Mehl zum Verarbeiten
Ausstecher (12–13 cm Ø) oder Ravioli-Former
1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Für den Teig die Mehlsorten in einer großen Schüssel mit dem Backpulver mischen. In die Mitte eine Mulde drücken und Salz, Zucker, Butter in Stückchen, Olivenöl, Milch und Ei hineingeben. Alles mit der Hand verkneten, dabei nach und nach 100–150 ml lauwarmes Wasser einarbeiten, bis ein geschmeidiger, aber nicht zu weicher Teig entsteht.

Den Teig auf der Arbeitsfläche 5 Min. kräftig kneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Std. 30 Min. kalt stellen. Herausnehmen und mind. 30 Min. Zimmertemperatur annehmen lassen.

Inzwischen die Füllungen vorbereiten. Für die Fleischfüllung Galgant, Knoblauch und Schalotte schälen und fein hacken. Vom Zitronengras die äußeren Hüllblätter entfernen und das saftige untere Drittel fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Pilze putzen, falls nötig mit Küchenpapier abreiben und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote entkernen und zerbröseln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und alle vorbereiteten Zutaten darin 2–3 Min. bei mittlerer Hitze braten. Das Hackfleisch dazugeben und 3–5 Min. mit anbraten, dabei mit dem Kochlöffel zerkrümeln. Austernsauce, Sojasauce und Senf einrühren und ca. 1 Min. mitbraten.

Die Pfanne vom Herd nehmen und die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Minze waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen, hacken und unterrühren.

Für die Jakobsmuschelfüllung die Kartoffeln falls nötig pellen und würfeln. Jakobsmuscheln und Garnelen abbrausen und trocken tupfen. Beides sehr klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote entkernen und zerbröseln. Den Estragon waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Die Zutaten in einer Schüssel mischen und mit Sesamöl und Sojasauce würzen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teigs auf wenig Mehl ca. 2 mm dick ausrollen (den Rest des Teigs in Frischhaltefolie gewickelt beiseitelegen). Daraus Kreise ausstechen, die Teigreste unter Frischhaltefolie sammeln, erneut ausrollen und ausstechen.

Auf jeden Teigkreis mittig 1 gehäuften EL Fleischfüllung geben und den Teig halbmondförmig zusammenfalten. Die Ränder mit dem Ravioli-Ausstecher oder mit einer Gabel fest zusammendrücken und die Empanadas auf das Blech legen. Aus der zweiten Teighälfte auf die gleiche Weise Empanadas formen und mit der Jakobsmuschelmasse füllen.

Das Ei verquirlen, die fertigen Empanadas damit bestreichen und im heißen Ofen (Mitte) in ca. 20 Min. goldgelb backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Sie schmecken lauwarm oder kalt als Snack oder werden mit einem Salat zur kleinen Mahlzeit.

"Pacific Food – Das Reisekochbuch rund um den Pazifik" von Heidi Köster und Claus Hiltner.


Das Rezept stammt aus „Pacific Food – Das Reisekochbuch rund um den Pazifik“ von Heidi Köster und Claus Hiltner (Graefe und Unzer Verlag).