Rezept

Gefüllte Zucchini-Blüten

Die gelben Blüten der Zucchini sehen nicht nur hübsch aus – gefüllt mit würzigem Frischkäse und Petersilie kann man daraus ein köstliches Sommergericht zaubern.

Veröffentlicht am 21.07.2017
Gefüllte Zucchiniblüten.


Zutaten für 4 Personen

1/2 Bund glatte Petersilie
250 g Labneh (libanesischer Frischkäse)
100 g Tulum-Käse
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Pul Biber (Chiliflocken)
1 Prise Sumak
1 Handvoll gehackte Pistazien
Abrieb und Saft von 1/2 Bio-Zitrone
12 Zucchiniblüten
300 g Mehl
3 EL Olivenöl
1 Ei
Sonnenblumenöl zum Frittieren
Zitronenspalten und Meersalz zum Garnieren

Zubereitung

Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Labneh, Tulum-Käse und Petersilie vermengen, mit Salz, Pfeffer, Pul Biber, Sumak und Pistazien sowie dem Zitronenabrieb und -saft abschmecken. Die Füllung in einen Spritzbeutel ohne Lochtülle geben. 

Die Zucchiniblüten öffnen und die Fruchtknoten abnehmen. Die Füllung in die Blüten spritzen. Zum Verschließen der Blüten die Blütenspitzen zusammendrehen. 

Für die Panade Mehl, Olivenöll, 200 Milliliter warmes Wasser und das Ei vermengen. Eine tiefe Pfanne mit Sonnenblumenöl auf 180 Grad Celsius erhitzen. Die Blüten samt Früchten in der Panade wälzen, sodass alles gut bedeckt ist. 

Die Blüten etwa 3 Minuten frittieren, bis sie von allen Seiten knusprig und hellbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Noch heiß mit Zitronenspalten und Meersalz servieren.

Gut zu wissen

Zucchiniblüten sind manchmal nicht ganz einfach zu bekommen. Im Sommer kann man sie im eigenen Garten pflücken. Wenn das Gemüse Saison hat, sind aber auch die meisten Markt-Bauern bereit, die Blüten auf Bestellung zu besorgen. Einfach mal nachfragen!

„Ein Tag in Istanbul” von Yelda Yilmaz.

„Ein Tag in Istanbul” von Yelda Yilmaz.


Das Rezept stammt aus „Ein Tag in Istanbul” von Yelda Yilmaz. Die Autorin teilt in ihrem Buch die schönsten Rezepte aus der Türkei, ihrer zweiten Heimat.