Rezept

Avocado-Pistazien-Eis

Wer sich kulinarisch von den kühlen Temperaturen inspirieren lassen will, für den haben wir folgendes köstliches Rezept: Avocado-Pistazien-Eis.

Veröffentlicht am 17.11.2017

Pistazien-Avocado-Eis.


Zutaten

für 8-10 Portionen, ergibt 850 ml

1 Dose vollfette Kokosmilch (400 ml)
100 g feiner brauner Zucker
150 g Pistazienkerne
1 mittelgroße reife Avocado (ca. 160 g)
Meersalz

Zubereitung

Kokosmilch und Zucker in einen Topf geben. Bei milder Hitze sehr behutsam so lange erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nicht kochen lassen. Von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis die Kokosmilch kalt ist.

Wenn die Kokosmischung vollständig durchgekühlt ist, die Pistazien in einer Küchenmaschine zu Pulver vermahlen. Als Nächstes das Avocadofruchtfleisch hinzufügen, dann die Kokosmischung und eine Prise Salz. Zu einer homogenen Masse verarbeiten. Probieren und bei Bedarf noch mehr Salz hinzufügen.

In eine Eismaschine füllen und in 30–40 Minuten zu einer sehr dicken Masse verarbeiten. In einen gefriergeeigneten Behälter (ca. 1 l) umfüllen und für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach stellen bzw. so lange, bis das Eis fertig ist. Falls Sie keine Eismaschine besitzen, füllen Sie die Masse in einen gefriergeeigneten Behälter und frieren Sie sie für mindestens 8 Stunden ein. Während dieser Zeit alle 30 Minuten verquirlen, bis die Masse fest ist.

Tipp: Reste einer reifen Avocado müssen Sie nicht auf den Kompost werfen: Sie können sie einfrieren. Aufgetaute Avocado macht sich zwar von der Konsistenz her nicht so gut in Salaten, eignet sich aber perfekt zum Pürieren und Zerdrücken, beispielsweise für Smoothies, Dressings oder Guacamole.

"Avocado - 40 köstliche und gesunde Rezepte" von Lucy Jessop.


Das Rezept stammt aus „Avocado - 40 köstliche und gesunde Rezepte“ von Lucy Jessop (Thorbecke Verlag).