Glutenfreie Küche

Räucherlachs auf Erdnüssen

Glutenfrei genießen? Das geht! Erdnüsse zum Beispiel stimulieren die Bildung von Glückshormonen. In Kombination mit Räucherlachs ist das nicht nur gesund, sondern vor allem: lecker.

Veröffentlicht am 21.09.2017

Räucherlachs auf Erdnüssen.


Zutaten

für 2 Personen

Für die Böden

70 g ungesalzene Erdnusskerne
4 getrocknete Soft-Tomaten oder andere getrocknete Tomaten, gewürfelt
20 g Leinsamen
10 g Haferkleie (alternativ Dinkelkleie, dann aber nicht mehr glutenfrei)
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl

Für den Belag

80–100 g Meerrettichfrischkäse
125 g geräuchertes Lachsrückenfilet
1⁄2 TL frisch geriebener Meerrettich
Schnittlauch zum Garnieren

Außerdem

Speisering (Ø 8–9 cm)

Zubereitung

Für die Böden die Erdnüsse in einer kleinen Pfanne ohne Fettzugabe auf mittlerer Stufe anrösten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Erdnüsse im elektrischen Zerhacker 2–4 Sekunden mixen. Dann Tomaten, Leinsamen und Haferkleie dazugeben und 6–8 Sekunden mixen. Die Mischung in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Olivenöl unterrühren.

Den Speisering auf einen Teller setzen, die Hälfte der Erdnussmasse hineingeben und gut andrücken. Für den Belag die Hälfte vom Meerrettichfrischkäse daraufgeben und glatt streichen. Dann den Ring vorsichtig abziehen und auf die gleiche Weise einen zweiten Teller vorbereiten.

Den Lachs in schöne gleichmäßige Stücke schneiden und auf dem Frischkäse anrichten. Den Meerrettich über die beiden Portionen streuen, mit Schnittlauch garnieren und servieren.

Das Rezept ist glutenfrei und hat pro Person 589 kcal, 30 g Eiweiß, 46 g Fett und 10 g Kohlenhydrate.

"Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte" von Dr. med. Anne Fleck.


Das Rezept stammt aus „Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte - Schnell, Leicht, Köstlich“ von Dr. med. Anne Fleck und Rezepten von Su Vössing. Fleck räumt in ihren Büchern mit überholtem Ernährungswissen auf und orientiert sich am neuesten Stand der Wissenschaft, damit will sie vor allem eines bezwecken: einen einfachen Ausweg aus dem Dschungel der kursierenden Ernährungshypes!