Rezept

Tassenkuchen

Für alle, die wenig Zeit haben und trotzdem was gebacken kriegen wollen: die 10-Minuten-Tassenkuchen schafft man mit links.

Veröffentlicht am 27.11.2017

Käse-Tassenkuchen mit Beeren.


Käse-Tassenkuchen

Eine leckere Abwechslung – übrigens auch als Nachtisch – und in blitzschnellen 10 Minuten im Ofen. Schmeckt mit und ohne Früchte.

Zutaten

Für 4 ofenfeste Cappuccino-Tassen

Butter für die Tassen
250 g Magerquark
100 g Sahne
2 Eier
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 EL Zitronensaft
50 g Lieblingsbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Die Tassen leicht einfetten. Den Quark mit der Sahne vermischen. Die Eier gründlich unterrühren.

Den Zucker und das Puddingpulver unter die Quarkmischung rühren. Zuletzt den Zitronensaft untermischen. Die Masse auf die Tassen verteilen und jeweils ein paar Beeren auf die Quarkmasse setzen. Tiefkühlfrüchte dürfen unaufgetaut bleiben.

Die gefüllten Tassen auf die mittlere Schiene in den kalten Ofen stellen, dann erst den Backofen auf 180°C einstellen, damit sich die Tassen langsam an die Hitze anpassen. Die Kuchen im Ofen etwa 35 Minuten backen. Die fertigen Käseküchlein herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Variationen

Mit Krümelboden

Wer Käsekuchen lieber mit Boden mag, zerbröselt Butter- oder Haferflockenkekse, mischt sie mit etwas geschmolzener Butter, füllt die Masse in die Tassen und drückt die Brösel schön fest. Quarkmasse darübergeben und backen.

Mit Eischneedecke

Die Eier trennen. Die Quarkmasse nur mit den beiden Eigelben zubereiten. Die Eiweiße mit 1 EL Puderzucker zu steifem Schnee schlagen und in den letzten 10 Minuten der Backzeit auf die Oberfläche der Tassenkuchen streichen.

Mehr Frucht

Die Beeren nicht mitbacken, sondern die doppelte Menge nach dem Backen auf die Törtchen geben und mit Puderzucker bestäuben. Tiefkühlfrüchte müssen vorher, am besten nebeneinander in einem Sieb, aufgetaut werden.

Schoko-Tassenkuchen

Statt in Cappuccino-Tassen lässt sich dieser fix gerührte Kuchen auch in kleinen Espresso-Tassen zubereiten und braucht dann nur 15 bis 20 Minuten Backzeit. Ein Sahnehäubchen und ein paar Schokoraspel drauf und schon hat man das perfekte Dessert nach einem schönen Essen.

Zutaten

Für 4 ofenfeste Cappuccino-Tassen

Butter für die Tassen
100 g weiche Butter
50 g Zucker
2 Eier
2 EL Schokoraspel
2 EL Nuss-Nugat-Creme
100 g Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung

Die Tassen leicht einfetten. Die Butter mit dem Zucker und den Eiern dickschaumig schlagen.

Die Schokoraspel und die Nuss-Nugat-Creme unterrühren. Das Mehl und das Backpulver nur kurz unterquirlen und den Teig gleichmäßig auf die Tassen verteilen.

Die gefüllten Tassen auf die mittlere Schiene in den kalten Ofen stellen, dann erst den Backofen auf 200°C einstellen und die Kuchen etwa 25 Minuten backen. Die Schokoküchlein aus dem Ofen nehmen und leicht abgekühlt genießen.

Variationen

Mit Kuvertüre

Statt Schokoraspeln und Nuss-Nugat-Creme 100 g geschmolzene Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre unter den Teig mischen, bevor das Mehl dazukommt.

Double Chocolate

Zusätzlich zu Nuss-Nugat-Creme und Schokorapseln kann man noch 2 bis 3 EL backfeste Schokotröpfchen unter den Teig rühren.

Mit Kirschen

Füllen Sie den Schokoteig in die Tassen und setzen Sie noch einige unaufgetaute tiefgekühlte Kirschen oder entsteinte frische Kirschen darauf.

"Yummy Backen" von Christiane Kührt.


Das Rezept stammt aus "Yummy Backen - Lieblingsrezepte für die ganze Familie" von Christiane Kührt (ZS Verlag): "Was ist herrlicher, als wenn es im ganzen Haus nach Kuchen duftet? Sie finden in diesem Buch mehr als 100 familien-freundliche, viele einfache und klassische Backrezepte. Zwei Drittel davon sind in weniger als einer halben Stunde im Ofen. Wer braucht da noch Fertigkuchen?"