Single-Leben

Allein unter Paaren

Seit der Scheidung verhalten sich Ihre Freundinnen seltsam, neuerdings werden Sie ausschließlich auf Mädelsabende eingeladen und das ärgert Sie. Zeit die Sache selbst in die Hand zu nehmen...

Veröffentlicht am 03.11.2017


Seit meiner Scheidung vor zwei Jahren wollen sich meine Freundinnen ohne ihre Männer mit mir treffen. Trotz dezenter Hinweise werde ich nur noch zu Mädelsabenden eingeladen. Ärgert mich.

Das Wort „Mädelsabend“ wird Ihnen nicht gerecht. Sie sind eine erwachsene Frau, die eine Scheidung durchgestanden hat. Umso irritierender, dass Ihre Freundinnen versuchen, mit ihren Einladungen an eine Phase anzuknüpfen, in der man kichernd die Köpfe zusammengesteckt hat. Vielleicht sind sie neidisch auf Ihre neue Freiheit und/oder haben Angst, Sie könnten ihnen den Mann wegschnappen? Oder sie sind froh, ein Alibi zu haben, um sich ohne Partner verabreden zu können.

Was auch der Grund sein mag für die strikte Geschlechtertrennung – befreien Sie sich aus dieser Situation, indem Sie die Sache selbst in die Hand nehmen: Laden Sie Ihre Freunde ein, wenn Ihnen danach ist, und zwar mit oder ohne Partner. Zeigen Sie, dass Sie als selbstbewusste Frau bestimmen, wer auf Ihrer Gästeliste steht.