Skandinavisches Rezept

Schwedisches Knäckebrot

Gutes Knäckebrot gehört in Schweden dazu. Es ist bekömmlich, lange haltbar und schmeckt am besten: selbstgemacht. God aptit!

Veröffentlicht am 20.12.2017

Selbstgemachtes Knäckebrot – Ein schwedischer Klassiker.


Zutaten

Für 15 Stück

10 g frische Hefe
175 g lauwarmes Wasser
1 TL Honig
130 g Dinkelmehl, Type 630
30 g Roggenmehl, Type 1150
60 g frisch gemahlenes feines Dinkelvollkornmehl (alternativ Type 1050)
6 g Meersalz
20 g Sesam
20 g geschroteter Leinsamen
20 g Hanfsamen
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
etwas Dinkelmehl für die Arbeitsfläche

geriffelte Teigrolle für das typische Muster in der Oberfläche

Zubereitung

Die Hefe im Wasser auflösen, den Honig hinzufügen. Die Mehle, das Salz, die Saaten und den Kreuzkümmel in eine Rührschüssel geben. Die aufgelöste Hefe nach und nach dazugießen und mit der Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Oberfläche leicht mit Mehl bestäuben und den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde aufgehen lassen.

Den Teig noch einmal kräftig durchkneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kleine Teigstücke abstechen und Kugeln formen, die etwa die Größe einer Aprikose haben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.

Jede Teigkugel mit bemehlten Händen möglichst flach drücken und mit einer gezackten Teigrolle (Kruslavel) darüber rollen. Alternativ eine glatte Teigrolle verwenden und mit einer Gabel Löcher in die Oberfläche stechen. Aus jedem ausgerollten Teigstück aus der Mitte einen Kreis (Ø 4,5 cm) ausstechen. Die dünnen Teigfladen auf das Backblech legen und etwa 15 Minuten backen. Das Backblech aus dem Ofen nehmen, die Knäckebrote wenden und weitere 10 Minuten knusprig backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Das Rezept stammt aus „Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner (Brandstätter Verlag). 

„Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner.