Stylecoach: Weiße Bluse

Update eines Klassikers

Ein echter Evergreen, oder besser „Everwhite“: die weiße Bluse. Modechefin Julia Zirpel erklärt im Stylecoach, wie sich der Klassiker neu inszenieren lässt.

Veröffentlicht am 06.10.2017


Lagen-Look

Weil die Pulli-über-Bluse-Kombi oft bieder wirkt, drehe ich den Spieß um: eng anliegenden Rollkragenpullover drunterziehen und Blusenärmel hochkrempeln. Für diesen Look sollte die Bluse locker sitzen und in den Bund gesteckt werden. Zu knallfarbenen Hosen nur eine Seite reinstecken, die andere lässig drüberhängen lassen.

Oversized-Schnitt

Ab sofort keine Blusen mehr mit Brustabnähern oder verkürzten Knopfleisten. Wer will, der bedient sich im Schrank des Partners, nichts ist lässiger als ein Männerhemd in XL. Auch gut: eine weiße Bluse mit Rückenausschnitt, geknoteten Ärmeln oder in Cape-Optik.


Zum Nachshoppen:

1. Weiße Popeline-Bluse von Victoria Victoria Beckham über Reyerlooks320 Euro.

2. Disc-Ohrringe von Whistles über Zalando, 40 Euro.

3. Henkeltasche von Ennigaldi, 1550 Euro.

4. Hose in Electric Pink von Malaikaraiss, 480 Euro. 

5. Bordeauxfarbene Stiefeletten von AGL, 320 Euro.

6. Hahnentritt-Mantel von Michael Kors Collection, 3995 Euro.

Der Look zum Nachstylen.