Weihnachts-Rezept

Apfel-Sellerie-Suppe mit Zimt-Croûtons

O Holy Night! Diese edle Suppe ist die perfekte Vorspeise für festliche Menüs.

Veröffentlicht am 16.12.2017

Apfel-Sellerie-Suppe mit Zimt-Croûtons.


Zutaten

Für 4–6 Personen

Für die Suppe

2 Schalotten
1 kleine Stange Staudensellerie mit Blattgrün
1  großer Knollensellerie (ca. 500 g, geschält gewogen)
2  kleine Äpfel
1 EL Butter
1 EL Rapsöl
Zucker
150 ml Apfelsaft
ca. 800 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
200 ml Sahne
1⁄4 TL Zimt Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Für die Croûtons

4 Scheiben Weißbrot
2 EL Butter
1 TL Zimt plus etwas zum Bestäuben

Zubereitung

Für die Suppe die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Staudensellerie putzen und ebenfalls fein würfeln. Die Blätter abzupfen, waschen, trocken tupfen und beiseitelegen. Knollensellerie und Äpfel schälen. Den Sellerie grob würfeln, die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in grobe Würfel schneiden.

Butter und Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin mit dem Staudensellerie glasig dünsten. Die Äpfel zugeben und kurz anschwitzen, dann 1 TL Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen. Den Knollensellerie zufügen und alles mit Apfelsaft ablöschen. Die Flüssigkeit reduzieren lassen, dann die Brühe zugießen, aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Sellerie weich ist.

Währenddessen für die Croûtons das Weißbrot entrinden und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen, den Zimt einrühren und das Brot darin unter häufigem Wenden ca. 10 Minuten goldbraun und knusprig rösten.

Die Suppe mit einem Mixstab fein pürieren, dann die Sahne zufügen und alles mit Zimt, Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken. Sollte die Suppe zu dickflüssig sein, noch etwas Brühe unterrühren. Die Suppe auf Teller verteilen und mit den Zimt-Croûtons und Sellerieblättern garniert servieren. Nach Belieben zusätzlich mit Zimt bestäuben.

Tipp: Wer lieber ein herzhaftes Topping mag, kann diese köstliche Suppe auch mit knusprigem Bacon servieren. Dazu einfach den Speck in einer Pfanne auslassen und auf einem Küchenpapier entfetten. Den abgekühlten Bacon anschließend über die Suppe bröseln.

Das Rezept stammt aus "White Christmas – Rezepte und Geschichten" von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup (Hölker Verlag).

"White Christmas – Rezepte und Geschichten" von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup.