Löwe
Jahreshoroskop 2014
Mein Horoskop
Jahreshoroskop

Löwe

Die Sterne legen eine Extraportion Selbstbewusstsein drauf. Nicht ungefährlich ... 

Das Gerede vom geborenen Alphatier können Sie nicht mehr hören? Tja, das muss jetzt noch mal sein. Expansionsprofi Jupiter könnte Ihr ohnehin großes Ego Ende Juli noch ein bisschen aufblasen. Eigen-PR ist okay. Auf Facebook zu posten, dass Sie gerade in der VIP-Lounge ihrer Airline sitzen und einen gaaanz wichtigen Termin haben, dagegen ein absolutes no-go. "Wahre Eleganz liegt in der Kunst des Weglassens", hat Coco Chanel mal gesagt. Übrigens auch eine Löwin. Sie merken, worauf es hinausläuft? Konzentration aufs Wesentliche. Das gilt auch privat. Saturn läuft bis Ende des Jahres durch Ihr Seelen- und Familienhaus. Das bedeutet Stress – privat und emotional. Den bekommen Sie nur in den Griff, wenn Sie Ihren Hang zur Theatralik zügeln. Die Devise: Weniger Show, mehr Substanz. 

Liebe

Der Mann, den Ihnen Ihre Freundin vorstellt, ist nicht Ihr Typ? Es lohnt sich trotzdem, genauer hinzusehen. Daraus könnte mehr werden, zumindest wenn Sie jemanden mit Herz und Verstand suchen statt nur fürs Bett. März und Mai werden Sie jedenfalls nicht allein verbringen, manche Löwin verliebt sich sogar Hals über Kopf. Bevor Sie gemeinsame Urlaubspläne schmieden, blocken Sie den Juli für einen Kurzurlaub mit der besten Freundin oder für den Segelkurs, den Sie längst mal machen wollten. Klar, dass Sie jetzt lieber bei Ihrem Mann wären. Aber erstens brauchen Sie Zeit für sich. Und zweitens werden Sie von Mitte August bis Anfang September und von Mitte November bis Mitte Dezember mehr als entschädigt: Venus legt sich für liierte Löwinnen mächtig ins Zeug. Für Singles auch, vor allem Ende November. 

Geld und Job

Hallo, Sie da oben! Ja, Sie! Jupiter findet, da geht noch was und legt Kreativität, Souveränität und Großzügigkeit drauf. Man wird Ihnen applaudieren. Jedenfalls meistens. Bis Ende Juli parkt Mars in Ihrem Kommunikationshaus: Sie nennen die Dinge beim Namen, was bei Vorgesetzten und Kollegen nicht immer gut ankommt. Vor allem im März ist Diplomatie gefragt, aber erst Ende Mai beruhigt sich die Situation. Davor werden Sie sich reinhängen müssen, um bei langwierigen Verhandlungen Ihr Ziel zu erreichen. Zur Belohnung tun sich im August, September oder Oktober von allein ein paar spannende Möglichkeiten auf – ein Jobwechsel oder Aufgaben, bei denen Sie die Dinge aktiv gestalten können. Da sagen Sie natürlich nicht Nein. Aber gehen Sie hin und wieder bitte vom Gas. Sonst könnte die sensible Balance zwischen Karriere, Familie und Partnerschaft im Oktober und Dezember kippen. Selbst bei einer erfahrenen Hochseilartistin wie Ihnen.

von Edda Costantini