Katja Will im Interview Ich lebe und liebe C’est tout

Wer im Alter von 20 Jahren als freiberufliche Stylistin startet, hat Mut. Und Mode im Blut - wohl kaum wäre sie sonst über sechs Jahre als Head of Style bei MTV Networks für die Looks verantwortlich gewesen. Seit 2007 designt Katja Will für das eigene Label C’est tout, das sie zusammen mit ihrem Ehemann gründete. Im Interview verrät die Wahlberlinerin, warum Berlin so grandios ist, was uns modisch im nächsten Winter erwartet und welche Kleidungsstücke jede Frau im Schrank haben sollte

Wenn Sie nicht Modedesignerin geworden wären, welchen Beruf hätten Sie dann gewählt?

Ich wäre vermutlich in Paris und hätte ein kleines Bistro.

Sie sind Wahlberlinerin. Welchen Zauber hat Berlin anderen Städten voraus?

Ich habe hier alles, und das direkt vor der Haustür. Man spürt das Leben jeden Tag! Berlin pulsiert und hier kommt alles zusammen. Für mich die einzige Stadt in Deutschland.

Der Stil von C'est tout in einem Satz?

Lässig, selbstverständlich und voller Sexappeal. 

Was inspiriert Sie zu Ihren Entwürfen?

Es geht mir um die Idee von einem entspannten Look, losgelöst von Trendwellen. Alles ist untereinander kombinierbar, Pariser Chic straßentauglich gemacht und 24/7 tragbar. Die beste Inspiration dazu bietet die Stadt selbst, das Herz einer jeden Kollektion entsteht deswegen auch genau dort. 

Was erwartet uns bei C'est tout im Winter 2013/2014?

"Temps en temps, moins, c’est mieux" heißt soviel wie "Manchmal ist weniger mehr".  Deshalb zeigt C’est tout ein "Capsule Wardrobe"-Paket mit allen Essentials, die ein guter Look braucht. Es geht um wenige Keypieces: rein, klar und reduziert. Der Kollektion mit dem Namen "Poesie Noire" wohnt dabei ein Hauch Mystik inne. Schwarz - inspiriert durch die Nacht - bildet den Mittelpunkt und wird mit Weiß kontrastiert. Für C’est tout typische weiche Leder-, Samt- und Spitzendetails ergänzen die Kollektion, Seide und Jersey prägen den Look.

Welche Labels tragen Sie persönlich gern?

Ich lebe und liebe C’est tout und trage jeden Tag etwas aus der eigenen Kollektion. Ich mixe es aber auch gern mit Pariser Labels wie Iro oder Maje. Das ist für mich die perfekte Kombination.

Welche 5 Basics gehören in einen gut sortierten Kleiderschrank?

1. Ein Slim-Fit-Blazer mit Schulterbetonung
2. Das Little Black Dress 
3. Die perfekte schwarze Jeans
4. Eine Lederjacke 
5. Ein schlichtes weißes und schwarzes T-Shirt

Jeans oder High Heels: Worin fühlen Sie sich am wohlsten?

Jeans und High Heels!

von

UserKommentare
Mehrzum Thema