Resort-Kollektion “H&M for Water” Hawaii-Trend für den guten Zweck

Erst vor einer Woche sorgte H&M mit der Ankündigung von Anna Dello Russos Accessoire-Kollektion für Schlagzeilen, nun folgt bereits die nächste News. Diesmal geht es allerdings nicht um Glanz und Glamour, sondern um nachhaltige Mode für den guten Zweck - im brandaktuellen Hawaii-Look

Schon Ende Mai erscheint eine H&M Resort-Kollektion, deren Erlös zu einem erheblichen Teil zur Verbesserung der Wasserqualität in Entwicklungsländern eingesetzt wird. 25% des Verkaufs werden an WaterAid gespendet, eine Organisation, die in den ärmsten Regionen der Welt hilft, sauberes Wasser und Sanitäranlagen bereitzustellen. 

Ernstes Thema, leichtes Design. Die Kollektion ist frisch und sonnendurchflutet, mit einer Brise Meeresluft und einem Hauch Retro. Der Look passt perfekt zu Jahreszeit und Modeklima: In Anlehnung an den aktuellen Hawaii-Trend zeigt H&M Urlaubsmode voll von Palmen, Strand und Meer. Damit tritt der Schwede gekonnt in die Fußstapfen großer Designerkollektionen. Zu nennen wären etwa Stella McCartney, Dries van Noten oder Mary Katrantzou, die florale Muster, Wellen-Motive und Fotoprints mit tropischem Flair über die Laufstege schickten.

Exotische Blumen, die in der neuen Saison üppiger blühen denn je, findet man auch in der H&M for Water Kollektion. Nostalgische Blumenmuster im Stil der Fünfzigerjahre zieren Badeanzüge und Bustiertops. Daneben gibt es Palmenprint-Bikinis, Aloha-Röcke, und Strandaccessoires wie Fifties-Sonnenbrillen und Beach-Bags. Besonders schön: das Fotoprint-Shirt, das mit seinem gespiegelten Palmendruck Hawaii-Feeling pur versprüht.

Die H&M for Water Kollektion ist ab dem 31. Mai online sowie in ausgewählten Filialen erhältlich.

UserKommentare
Mehrzum Thema