Taschen Textile Bags: Vom Ökobeutel zum Mode-Accessoire

Der Jutebeutel der "Ökos" ist in den letzten Jahren immer angesagter geworden. Mittlerweile sind die Stofftaschen Design- und Modeobjekt und spiegeln oftmals mit witzigen Statements die Persönlichkeit der Träger wider

Seit den 70er Jahren gelingt es der Stofftasche immer mehr, den Wegwerfartikel Plastiktüte zu verdrängen. Galt sie zunächst als Aushängeschild der "Müsli-Fraktion", wandelte sie sich immer mehr zum Experimentierfeld für Kreative und wurde schnell zum angesagten Modeobjekt. Auf Konzerten gibt es längst neben den obligatorischen Band-T-Shirts die passenden Stofftaschen und auch in der Modebranche mauserte sich der Stoffbeutel mehr und mehr zur It-Bag. Spätestens seit Karl Lagerfeld in Cannes mit einer "Karl who?"-Stofftasche fotografiert wurde, will sie jeder haben.

Viele der Stofftaschen sind mitunter wahre Kunstwerke, Kreative nutzen das bezahlbaren Material, um ihre Kunst darauf zu präsentieren. Sie dienen aber auch den Trägern dazu, ihre kulturellen und sozialen Bedürfnisse auszudrücken - oftmals auf äußerst witzige, ironische und originelle Art und Weise.

In der Bildergalerie zeigen wir die schönsten Arbeiten von angesagten Illustratoren und Grafikdesignern aus der ganzen Welt.

von sg

UserKommentare
Mehrzum Thema