Tierschutz Leona Lewis steht für Nachhaltigkeit ein

In ihrer Musik gibt Leona Lewis ihren Emotionen und ihrer Energie freien Lauf. Neben der Musik gibt es ein weiteres Projekt, in das sie viel Herzblut steckt: Leona Lewis engagiert sich für den Tierschutz

Leona Lewis - quer

Im Zusammenhang mit dem Rio+20-Gipfel, der vom 20.-22. Juni in Brasilien stattfindet, macht sich Leona Lewis auf politischer Ebene für Tiere und die Zukunft unseres Planeten stark. Auf der Konferenz werden Politiker mögliche Wege der Green Economy diskutieren und sich auch mit den Problemen hinsichtlich Ressourcenknappheit und Tierhaltung  auseinadnersetzen müssen.

Leona Lewis setzt sich gemeinsam mit der WSPA für eine breitere Aufklärung der Verbraucher ein: "Die meisten Menschen wissen vermutlich nicht, dass sich unsere Ernährungsweise auf unseren Planeten auswirkt. Ich möchte, dass die Menschen erfahren, dass unser Umgang mit den Tieren in direktem Zusammenhang mit unserer Zukunft steht." Damit weist die Sängerin darauf hin, dass industrielle Tierhaltung und Fleischkonsum sehr hohe Emissionen verursachen und viel Wasser und Ackerfläche schlucken. Zudem sind die Bedingungen der Nutztierhaltung häufig nicht artgerecht. Unserer Meinung nach ist dieses Engagement unbedingt nachahmenswert.

UserKommentare
Mehrzum Thema