Insidemyself

Maria Molland hoch

Name

Maria Molland

Beruf

Chief European Officer bei Fab

Wohnort

Seit kurzem Berlin, davor London und Paris

Mein Lieblings-Beautyprodukt:

Shiseido Anessa SPF 50 Sunscreen – Seit meinem 16. Lebensjahr benutze ich wirklich täglich Sonnencreme. Dieses Beauty-Ritual verdanke ich meiner smarten Mutter. Sie hat darauf bestanden, dass ich jeden Morgen bevor ich das Haus verlasse Sonnenschutz auftrage. Danke, Mama!

Mein persönlicher Schönheits-Tipp:

Wissen was man braucht! Ich kann jedem nur den Rat geben für sich selbst herauszufinden, was einem gut tut. Man muss nicht jeden Trend mitmachen und ganz ehrlich: Was bei der besten Freundin Wunder bewirkt, muss nicht zwangsläufig für einen selbst funktionieren.

Mein Relax-Tipp:

Hmmm … im Relaxen und Entspannen bin ich nicht gerade Klassenbeste. Mein Freund sagt immer, dass ich auf diesem Gebiet definitiv auf die Hilfe von anderen angewiesen bin. Aber ich denke einfach es ist wichtig, sich regelmäßig eine Auszeit zu gönnen und Urlaub zu machen. Bei Fab haben wir es zum Teil der Unternehmenskultur gemacht, dass jeder Mitarbeiter, egal ob CEO oder Praktikant, sich regelmäßig Urlaub nimmt und abschalten kann. Und im Alltag nehme ich mir immer die Zeit, 30 Minuten täglich abzuschalten und sich auf sich selbst zu besinnen. Beim Yoga oder beim Laufen kriege ich den Kopf am besten frei.

 

 

Das höre ich gerade:

Auf meiner momentanen Playlist sind der Forever Young remix von Jay Z, Snow Patrol, Mary J Blige, Martin Solveig und Flo Rida.

Das lese ich gerade:

Eigentlich lese ich immer drei Bücher parallel – eines für jede Stimmungslage. Momentan sind das: "The First 90 days" – die Pflichtlektüre für jeden Manager. Eigentlich lese ich Michael Watkins Werk bereits zum dritten Mal. Es ist fast schon ein Ritual. Wenn ich einen neuen Job anfange, landet der Bestseller wieder auf meiner Reading List. Und auch für meinen Start bei Fab waren die 208 Seiten absolut hilfreich. Ansonsten liegen auf meinem Nachttisch noch der Roman "Shantaram" von Gregory David Roberts und "The Price of Civilization" von Jeffrey Sachs.

So sieht mein perfekter Sonntag aus:

Frühstück im Bett mit der Sonntagszeitung und anschließend ein Ausritt im Park – herrlich. Wenn sich dann abends meine Freunde zu einem gemütlichen Abendessen bei mir versammeln, war das für mich der perfekte Sonntag.

 

 

Wie lautet der beste Rat, den Sie je bekommen haben?

Der beste Rat: Lauf niemals vor Problemen davon, sondern stell dich ihnen. Oder noch besser, mach einen Schritt auf sie zu. Privat und beruflich lebe ich nach dieser Devise und ich fahr gut damit.

5000 Euro geschenkt. Was machen Sie damit?

Mit 5.000 Euro Bargeld würde ich meinen Neffen und meine Nichte nach allen Regeln der Kunst verwöhnen – wie es sich für eine gute Patentante gehört.

Diese 3 Wünsche hätte ich gerne erfüllt:
  1. Ein langes, glückliches und vor allem gesundes Leben für die Menschen, die ich liebe.
  2. Take me on a trip – Ein Jahr einfach nur mit meiner Familie um die Welt reisen und das bitte noch in den kommenden zehn Jahren.
  3. Dear Mr. President, schenken sie mir einen Monat ihrer Zeit, gemeinsam könnten wir das US Bildungssystem revolutionieren.
UserKommentare