Magersucht Tochter isst nicht mehr vernünftig

Die Tochter isst kaum. Ist das auf die Pubertät zurück zu führen oder ist das Kind ernsthaft magersuchtsgefährdet? Manchmal weiß man allein nicht mehr weiter. Hier der Rat von unserer Psychologin Dr. Angelika Faas

0905-Teenager-Essstoerung hoch

Die Situation:

Meine Tochter steckt in der Pubertät und isst nicht mehr vernünftig, manchmal sogar gar nichts. Nun mache ich mir Sorgen, dass sie magersüchtig werden könnte. Wie verhalte ich mich? Sie reagiert im Moment so empfindlich auf jede Kritik. Soll ich sie darauf ansprechen?

Der Rat:

Essens-Experimente sind bei Teenagern normal, weil sie die Kontrolle über ihren Körper entdecken. Wichtig ist, dass sie als Mutter nicht ständig das thema Diät in den Mittelpunkt rücken. Loben Sie ihre Tochter lieber für ihre Talente als für ihre Figur und essen sie genussvoll im Familienkreis. Nimmt ihre Tochter stark ab oder verschwindet nach jedem Essen auf der Toilette, rät Dr. Angelika Faas: informieren Sie sich bei einer Beratungsstelle, bevor Sie sie ansprechen.  

Würden Sie ihre Tochter ansprechen?

Ja Nein

von Protokoll: Annette Hohberg

UserKommentare
Mehrzum Thema