Amala Naturkosmetik erreicht Luxusklasse

Dass 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe und die Qualität von Pflegeprodukten, wie sie in luxuriösen Spas auf der ganzen Welt verwendet werden, sich nicht ausschließen müssen, hat Ute Leube von der Primavera Life GmbH mit ihrer neuen verwöhnenden und pflegenden Marke Amala bewiesen

Der Name Amala stammt aus dem Sanskrit und bedeutet frei übersetzt „höchste Reinheit“. Und die ist oberstes Prinzip für die gesamte Produktionskette: biologischer Anbau, faire Bedingungen für die Rohstoffproduzenten, schonende Herstellungsverfahren im Allgäu. Ihrem ganzheitlichen Konzept, das sie bereits seit 1986 mit den Primavera-Produkten verfolgt, bleibt Ute Leube treu. Und Ihre Kundinnen möchte sie gleichfalls nicht vor die Wahl zwischen Wirksamkeit und gutem Gewissen stellen.

Den Impuls zu dieser luxuriösen Pflegeserie gaben ursprünglich auch begeisterte Kunden: Für exklusive Anwendungen und ein Angebot an Luxuspflege, die ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert, fragten Spa-Betreiber direkt bei Frau Leube an.

Das Besondere an diesen Pflegeprodukten ist, dass trotz des Verzichts auf synthetische Emulgatoren in der Textur kein Unterschied zu synthetisch hergestellten Produkten besteht, da für die Amala-Produkte ein innovativer Emulgator aus Biomilch und Ananas-Enzymen verwendet wird.

Zu finden sind diese Produkte in Luxus-Spas auf der ganzen Welt, z.B. in den USA, den arabischen Emiraten oder Frankreich, Spanien und der Schweiz. Als erstes Kaufhaus in Deutschland vertreibt das Kaufhaus der Sinne Ludwig Beck in München die exklusiven Produkte. Amala umfasst fünf verschiedene Pflegeserien, die wir Ihnen in unserer Bildergalerie vorstellen.

UserKommentare
Mehrzum Thema