Beauty-Sünden Tipps für schöne Haut

Vermeiden Sie diese 15 Sachen, die schlechte Haut machen

Hautunreinheiten, Fältchen oder trockene Stellen: Der Zustand unserer Haut ist teilweise Veranlagung oder wird durch Hormone und Umwelteinflüsse bedingt. Doch neben diesen Gegebenheiten sind vor allem Sie selbst für die Schönheit Ihrer Haut verantwortlich. Ernährungs-, Pflege- und Bewegungsgewohnheiten sind entscheidende Faktoren für einen Strahleteint und einen straffen Körper. Dass Rauchen, Alkoholkonsum und Solariumsbesuche genau das Gegenteil bewirken, wissen Sie wahrscheinlich längst.

Da können Anti-Aging-Crèmes und Cellulite-Mittel leider auch nur Schadensbegrenzung betreiben. Eine weitere schlechte Nachricht: Neben diesen drei Haut-Übeltätern gibt es noch mindestens 15 weitere Sünden, die für schlechte Haut sorgen. Doch wir haben auch eine gute Nachricht: Diese lassen sich allesamt vermeiden! In der Bildergalerie verraten wir Ihnen, welche Angewohnheiten Sie Ihrer Haut zuliebe bleiben lassen sollten:

von Vanessa Schwake

UserKommentare
Mehrzum Thema