Hautpflege Beauty-Öle

Öle und Fette sind Grundbestandteile von Kosmetika, da sie für die gewünschte Textur der Produkte verantwortlich sind. Doch welche Öle haben darüber hinaus auch pflegende Eigenschaften?

Fette und Öle sind in Kosmetik- und Pflegeprodukten ganz grundsätzlich für die Textur der Cremes und Lotionen verantwortlich und von daher unersetzlich. Zu den verwendeten Ölen gehören Paraffine, Silikone, Lanolin und pflanzliche Öle.

Paraffine

Das in Kosmetika verwendete Paraffinöl ist eine Sammelbezeichnung für eine große Menge künstlicher Stoffe auf Erdölbasis. Es ist kritisch einzustufen, da es ab einer bestimmten Menge die Haut austrocknet und es sich möglicherweise auch durch die äußere Anwendung in unserem Körper anreichert. Zusätzlich spricht der ökologische Standpunkt gegen die übermäßig betriebene Nutzung des Erdöls.

Silikone

Silikone sind in der Kosmetikindustrie beliebte synthetische Öle, da sie geschmeidig-seidigen Glanz ohne öligen Film ermöglichen. Auch hier gilt, dass die Menge über schlechte Eigenschaften entscheidend sein kann: Wird zu viel dieses wasserabweisenden und versiegelnden Stoffes aufgetragen, kann es zu spröder Haut führen, da z. B. Schweiß nicht abgetragen werden kann und die Haut aufquillt. Auch beim Thema Silikone rührt sich das ökologische Bewusstsein, denn die Öle sind – egal ob wasserlöslich oder nicht - nicht abbaubar und finden deshalb in der Naturkosmetik keine Verwendung.

Lanolin

Lanolin ist ein Wachs, das aus der Wolle von Schafen gewonnen wird. Die wertvolle Eigenschaft für Kosmetika ist die Regulierung des Wasserhaushaltes der Haut und die damit verbundene Unterstützung der Wundheilung. Häufig wird es unter gleicher Bezeichnung versetzt mit Paraffin oder Olivenöl verwendet.

Pflanzenöle

Pflanzliche Öle bieten ein Mehr an pflegenden Eigenschaften, sind aber hinsichtlich der geschmeidigen Textur der Kosmetika problematischer. Allgemein lässt sich zur Wirkung von Pflanzenöl sagen, dass durch die enthaltenen Vitamine die Spannkraft und Elastizität der Haut verbessert wird, die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird und durch die Ölsäure der Haut Leuchtkraft sowie jugendliches und gesundes Aussehen verliehen wird. In der Galerie stellen wir Ihnen die geschmeidigen Schönmacher vor.

 

von Daniela Röll

UserKommentare
Mehrzum Thema