Hommage Oh, der Po!

Schlanke Fesseln, großer Busen? Wenn Sie wissen wollen, was eine Frau zur Frau macht, lesen Sie diese Liebeserklärung

Oh, der Po! - quer

Okay, fangen wir mit der Geschichte mal ganz von Hintern an. Was ist am Hintern so toll? Warum stehen wir Männer auf das, worauf ihr sitzt? Erst mal: Wenn man über Männer sagt: "Der hat aber einen Arsch in der Hose", dann ist das positiv. Und in Wahrheit ist das bei Frauen genau dasselbe. "Die hat aber einen Arsch im Rock" oder von mir aus "in der Hose" - das ist es, was ich gern sagen würde, was man sich aber natürlich nicht traut.

Der Hintern ist das Zentrum, der Po mit Niveau das Schönste, was eine Frau zu bieten hat. Eine Frau mit Hintern ist eine Frau, mit der man was anfangen kann. Es muss was da sein. Größe null, diese freiwillige Selbstentleibung, ist was für Nullen. Ohne Frauenhintern keine Frau. Ich denke, dass der Po deshalb so verzückt, weil er die Proportionen so aufregend macht. Sind nicht schlanke Fesseln noch interessanter, wenn der Blick über schöne Beine bis hin zu Becken und Po gleitet oder umgekehrt von den schmalen Schultern hinunter zum Hintern? Er ist es, um den sich alles dreht. Es ist diese geschwungene Linie, die Frauen zu Frauen macht. Einen Knackarsch haben wir selber - aber einen richtigen Po, einen geschwungenen Körper, den habt nur ihr. Bei Männern schwingt nichts, und Männer tun auch noch alles, um an traurigen Orten wie Sportstudios Beton aus ihrem Körper zu machen. Aber ein Frauenkörper, der hat Swing. Der Künstler Man Ray hat das mit der Musikalität des Pos wie kaum ein anderer kapiert. Er malte auf einen von hinten fotografierten Frauenkörper diese zwei wie Notenschlüssel aussehenden Öffnungen, was deutlich machte: Der Po formt den weiblichen Körper zu einem geschwungenen, instrumentenartigen Bild. Ich will jetzt nicht kitschig werden und von Sinfonie sprechen. Aber ein bisschen wie eine Violine sieht das schon aus. Ihr selbst redet ja oft von Birnen - dabei wäre es doch viel schöner, den eigenen Körper als wunderbares Instrument zu sehen.

Und manchmal ist sogar Sommer in Deutschland. Dann gibt es auch Sommerkleider. Dann wird es aufregend. Dann ist zwischen Po und dem Rest nur noch ein dünnes Stück Stoff. Das ist schöner, als wenn da nur ein Bikinihöschen ist, denn das betont nichts. Ein Kleid betont alles, macht den Körper erst zum Körper.

  1. 1Oh, der Po!
  2. 2Wie denken Männer über den Hintern?

von Jost Kaiser (vom Männermagazin GQ)

Mehrzum Thema