Frisuren 2012 Neues Jahr, neues Haar: Frisuren 2012

Lust auf Veränderung? Dann lohnt sich ein Blick auf den Catwalk. Die Frisurentrends 2012

Wellen

Revival der 30er- und 40er- Jahre mit Wellen, Knoten und Rollen; damals Tagesfrisur (man ging jede Woche zum Friseur), heute eher ein Abendstyling. Den Profi braucht man allerdings immer noch – und schulterlanges Haar. Damit es Spannung bekommt und sich wellt, wird es auf Wickler oder um einen Lockenstab gedreht. Die Wellen formt der Friseur mit den Händen, fixiert sie mit Clips und Spray oder kämmt Gel ein. Unter den Rollen stecken Haarkissen, die festgeklammert werden. Übrigens: Nicht jeder Friseur ist fit im Retro-Styling, also besser vorher nachfragen.

Das brauchen Sie für den Look: 

•"Elastic Glanz-Power" mit Bambusextrakt für Glanz und Geschmeidigkeit. Von Garnier Fructis, 3 Euro

•"Power Invisible Gel" für starken Halt. Von Schwarzkopf, 2 Euro

•Lockenwickler und Clips über Basler Haarkosmetik

 

Toupieren

Nach dem Farah-Diba-Look waren in den 60ern fast alle verrückt. Die Beauty- Industrie muss Millionen mit Haarspray verdient haben, ohne Lackschicht hält so ein toupierter Turm keine fünf Minuten. Aber viel mehr braucht man auch nicht: Das schulterlange Haar wird kräftig toupiert, aufgetürmt und am Hinterkopf zum Dutt oder zur Banane gesteckt. Wenn ein Lockennest den Aufbau krönen soll, müssen die Haarenden erst mit dem Frisierstab gekringelt werden. Kann der Friseur natürlich am besten.

 Das brauchen Sie für den Look:

•"Shimmer Delight Spray" für Glanz. Von Wella Professionals, 10 Euro

•"Luxurious Volume Kräftigungs- Haarspray" von John Frieda, 9 Euro

•Stielkamm zum Toupieren von Schwarzkopf Professional, 9 Euro

Frisuren 2012 Toupieren
714636 714637 714639 714656 714657 714658
8 Bilder
Bildergalerie starten »
  1. 1Neues Jahr, neues Haar: Frisuren 2012
  2. 2Neues Jahr, neues Haar: Frisuren 2012

von Marie-Luise Wenzlawski

UserKommentare
Mehrzum Thema