Haare faerben 3D-Technik

Strähnen de luxe - Jennifer Anistorn

Auch Jennifer Aniston setzt auf sommerliche 3D-Strähnchen

3D-Technik

Die Haute Couture unter den Färbemethoden: Der Haarpflegekonzern Wella bildet Friseure in speziellen Seminaren zu 3D-Experten aus. Dabei lernen sie, Foliensträhnen, Painting-Technik und klassische Colorationen so zu kombinieren, dass im Haar weiche Farbverläufe entstehen, die nicht als Strähnen zu erkennen sind und je nach Lichteinfall unterschiedlich wirken. Bei jedem Kopf ist die Kreativität des Friseurs gefragt, denn "wo die Strähnen in welcher Nuance und Intensität platziert werden, richtet sich danach, ob das Haar im Sommer heller geworden oder im Winter nachgedunkelt ist, ob Grau dazugekommen oder die Farbe in den Spitzen verblasst ist", sagt Matthias Scharf, 3D-Botschafter von Wella. Und weil jede Behandlung anders sei, brauche er auch keine Karteikarten mit festgelegten Rezepturen. Die Technik heißt übrigens so, weil Farbkontraste im Haar tatsächlich einen plastischen Effekt schaffen: Dunklere Töne und aschige Nuancen treten zurück und lassen das Haar fülliger erscheinen, helle Farben und warme Nuancen werden hervorgehoben.

  1. 1Strähnen de luxe
  2. 2Balayage
  3. 33D-Technik
  4. 4Frapan-Methode
  5. 5Produkte
  6. 6Strähnen-Experten

von Marie-Luise Wenzlawski

UserKommentare
Mehrzum Thema