abnehmen und fit werden Diät: Mit Low Carb zur Sommerfigur

Der Frühling naht, und die Bikinisaison hängt wie ein Damoklesschwert über unseren Winterpölsterchen. Gutes Timing für eine Diät, finden die Medien und bombardieren uns jedes Jahr aufs Neue mit den neuesten Erkenntnissen rund um das Thema Ernährung. Dieses Jahr im Fokus: die Low Carb Theorie

601716

Hinter dem englischen Begriff "Low Carb" steckt die Idee einer kohlenhydratarmen Kost

Wer ein paar lästige Kilos loswerden will, hat die Wahl zwischen unzähligen Diäten. Immer wieder zeichnen sich nach den neuesten Erkenntnissen auch neue Diät-Trends ab. Frühere Modelle wie die fettreduzierte Ernährung, Trennkost oder das schlichte Kalorienzählen werden immer mehr von der Pole-Position verdrängt und machen Platz für die Low Carb Ernährungstheorie. Die Kohlenhydrate - früher in großen Mengen als Basis einer vollwertigen Ernährung empfohlen - wurden nach und nach als versteckte Dickmacher entlarvt. Gerade die so genannten einfachen Kohlenhydrate, wie sie in Weißbrot, Zucker, aber auch in süßem Obst und Alkohol enthalten sind, gelten inzwischen nicht mehr als unbedenklich, da sie den Insulinspiegel stark aus dem Gleichgewicht bringen und somit Heißhunger auslösen. Experten gehen außerdem davon aus, dass starke und häufige Insulinschübe durch einen schnell ansteigenden Blutzuckerspiegel den Fettabbau im Körper hemmen und sogar Neueinlagerungen fördern.
Die Low Carb Theorie findet aktuell immer größeren Anklang. Immerhin haben schon unsere Ahnen sich von Jagd- und Sammelgut wie Nüssen, Früchten, Gemüse, Fleisch und Fisch ernährt. Vor allem zählt: das Low Carb Prinzip funktioniert! Wir stellen Ihnen die fünf wichtigsten Low Carb Diäten vor.

  1. 1Diät: Mit Low Carb zur Sommerfigur
  2. 2Die Atkins-Diät
  3. 3Die GLYX-Diät
  4. 4Die LOGI-Methode
  5. 5Die New-York-Diät:
  6. 6Die South-Beach-Diät

von Darja Minkina

UserKommentare
Mehrzum Thema