Ernährung Fast Food

Fast Food ist nicht gut für die Figur - das wissen wir alle. Wir sagen Ihnen, wie Sie die größten Patzer vermeiden können

637747

Burger sind nicht gut für die Figur - das weiß jeder. Wenn Sie beim Fast Food Klassiker aber doch gerne mal zugreifen achten Sie wenigstens auf eine gesunde Beilage.

Hier lauern die Kalorien

Pommes mit Mayo: Leider eine totale Kalorienbombe! Auch Pizza ist nicht empfehlenswert, denn genauso wie alle anderen Produkte aus Weißmehl enthält sie "leere" Kohlenhydrate und sättigt nur kurz. Das ist auch das Gefährliche am Klassiker des Fast Foods, dem Burger. Hier lauert auch noch eine weitere Kalorienfalle: Der Extra-Belag in Form von zusätzlichem Bacon und Käse, den man bei einigen Fast-Food-Ketten zu seinem Burger hinzufügen kann, ist natürlich alles andere als figurfreundlich.

Clever genießen - So machen Sie es besser

Wenn es ein Burger sein muss, verzichten Sie auf Pommes als Beilage - entscheiden Sie sich lieber für den Salat. Dieser schmeckt übrigens auch schon mit der Hälfte des Tütendressings. Besser als der Burger-Klassiker sind allerdings Fischbrötchen, am besten ohne Remoulade, und vor allem Asia-Imbisse: Leckere Suppen, Sushi und Wok-Gemüse sind figurfreundlich und machen trotzdem satt.

  1. 1Bewusst bestellen
  2. 2Fast Food
  3. 3Deutsche Restaurants
  4. 4Italienische Restaurants
  5. 5Asiatische Restaurants
  6. 6In der Eisdiele
  7. 7Im Flugzeug
  8. 8An der Raststätte

von Veronika Strotmann

UserKommentare
Mehrzum Thema