Ernährung Im Flugzeug

An Bord eines Flugzeugs hat man nicht viele Auswahlmöglichkeiten. Mit ein paar Tricks kann man aber auch hier auf seine Ernährung achten

637741

Auf langen Flugreisen ist es nicht gerade einfach, Einfluss auf die Ernährung zu nehmen. Ein paar Tricks können Sie trotzdem berücksichtigen.

Hier lauern die Kalorien

Das Problem mit Flugzeug-Essen ist, dass man in der Regel nur zwischen zwei Menüs wählen kann und sich daher nicht besonders bewusst eine asugewogene Mahlzeit zusammenstellen kann. Häufig werden schon kurz nach dem Start Snacks gereicht, wenig später folgt ein Menü. Da man nichts anderes zu tun hat, neigt man dazu, alles, was man vom Bordpersonal bekommt, auch zu essen und futtert so unnötig viele Kalorien.

Clever geniessen - So machen Sie es besser

Zuerst einmal: Sie müssen nicht alles essen, was Ihnen an Bord serviert wird. Auf kurzen Strecken ist es ganz einfach: Bei günstigen Airlines werden oft erst gar keine kostenlosen Snacks angeboten. Auf Langstreckenflügen wird es schwieriger: Halten Sie sich hier an die vegetarischen Menüs, die in der Regel von allen Fluggesellschaften angeboten werden und bestellen Sie Ihr Essen wenn möglich schon vor dem Reisetag. Gerade bei internationalen Fluggesellschaften hat man hier noch die Wahl und kann so einer ungesunden Ernährung vorbeugen. Auch möglich: So lange es nicht flüssig ist, können Sie alles mit an Bord nehmen. Bringen Sie also einfach Ihre eigenen Snacks mit und umgehen Sie so Essen, das Ihnen im Flugzeug angeboten wird.

  1. 1Bewusst bestellen
  2. 2Fast Food
  3. 3Deutsche Restaurants
  4. 4Italienische Restaurants
  5. 5Asiatische Restaurants
  6. 6In der Eisdiele
  7. 7Im Flugzeug
  8. 8An der Raststätte

von Veronika Strotmann

UserKommentare
Mehrzum Thema