Hotel Mondrian Soho

Inspiriert von Jean Cocteaus 1946er Film "La Belle et la Bete", die Geschichte von "Die Schöne und das Biest", erweckt das New Yorker Hotel wunderbare Fantasiewelten, die sich in jedem Detail der Zimmer widerspiegeln

Bereits im Eingangsbereich in der Crosby Street entführt der einfallsreiche Interiordesigner Benjamin Noriega Ortiz die Gäste des zur Morgan Group gehörenden Hotels in eine andere Welt: Himmelhohe Kristallleuchter, riesige antike Spiegel und tiefrote Teppiche, die zu den Türen der verschiedenen Räume führen. Dahinter finden sich elegante Foyers mit Marmorböden und helle Suiten, die Lofts gleichen - alle mit einem atemberaubenden Blick auf Manhattan.

Das Hotel ist ideal für all jene, die sich gern auf die romantische Seite New Yorks entführen und sich von den vielen kleinen Inspirationsanklängen der wunderschönen Geschichte verzaubern lassen möchten. Für das kulinarische Wohlbefinden sorgt das exquisite Seafood-Restaurant "Imperial No. Nine".

von Franziska Tanner

UserKommentare
Mehrzum Thema