Deko Günstige Wandtattoos

Normalerweise sind Tattoos als permanenter Hautschmuck nichts für zögerliche Sensibelchen. Anders sieht es dagegen bei den artverwandten Verzierungen für die heimischen vier Wände aus, denn als Newcomer sind Wandtattoos genau das Richtige für unentschlossene Nachwuchsdekorateure. myself.de hat für Sie die schönsten Wandkunstwerke aufgestöbert

Spontane Streichaktionen sind das beste Gegenmittel gegen akute Farbmonotonie. Falls Sie es auch Leid sind, täglich von Ihrer weißen Raufasertapete angestrahlt zu werden, lohnt sich ein Besuch im Baumarkt. Selbst kleinste Veränderungen auf der Farbskala können triste Räume in Lieblingsplätze verwandeln. Hat man endlich die passende Farbe gefunden, dämpft jedoch ein ungeahnter Abkleb- und Anstrichmarathon die anfängliche Euphorie. Denn sollte nicht gerade das Team von Tine Wittler bei Ihnen zu Besuch sein, entpuppt sich diese Art der Farbgestaltung je nach Raumgröße als äußerst zeitraubend.

Glücklicherweise können Streichfaule ab jetzt Ihre Weiße-Wände-Phobie auch auf andere Weise bekämpfen. Statt neuer Farbe oder Tapete sorgen selbstklebende Wandtattoos in Rekordzeit für neue Akzente. Das Beste daran: Einmal aufgeklebt, lassen sich die Motive ohne Probleme vor dem nächsten Umzug wieder abziehen. Damit ist diese moderne Variante der Wanddekoration auch bestens fürs Kinderzimmer geeignet – denn wer möchte schon als Teenager von pastellfarbenen Giraffen und Elefanten umgeben sein?

Doch Vorsicht: Auch bei Wandtattoos gibt es das ästhetische Pendant zu jenen fragwürdigen Verzierungen oberhalb des Steißbeins. Bei der Motivwahl sollten Sie daher um aufklebbare Orchideenranken, Lebensweisheiten und chinesische Schriftzeichen einen großen Bogen machen – dass Ihrer Freiheit ansonsten keine Grenzen gesetzt sind, zeigen wir Ihnen in unserer Galerie.
 

von Christina Reuter

UserKommentare
Mehrzum Thema