Styling

Diese 4 Frisuren sorgen für die größte Typveränderung

Aufnahme einer Frau mit pinkem Pixie Cut  | © Getty Images/Edward Berthelot
Mit diesen Frisuren änderst du deinen kompletten Look!
© Getty Images/Edward Berthelot

Sei es eine Trennung, ein neuer Job oder der Beginn einer neuen Jahreszeit: Gerade Frauen sind bekannt dafür, ihre Frisur zu verändern, sobald sich eine Veränderungen im Leben ankündigt. Wenn du eine komplette Typveränderung haben möchtest, haben wir Frisuren für dich, mit denen dir das am besten gelingt.

Diese Frisuren sorgen für die größte Typveränderung:

Buzz Cut

Ursprünglich war der Buzz Cut eine klassische Männerfrisur, die in vielen Ländern auch heute noch beim Eintritt ins Militär geschnitten wird. Da der Haarschnitt sehr androgyn wirkt und die Gesichtskonturen verhärtet, gilt er als einer der mutigsten Haarschnitte und steht vor allem Frauen mit weichen Gesichtszügen

Shag Cut

Der Shag Cut kann etwas, was andere Schnitte nicht können: Die Haare optisch verdicken. Durch den speziellen Stufenschnitt und den süßen Pony sehen die Haare ganz besonders voll und voluminös aus. Daher eignet sich dieser Schnitt besonders für Frauen mit feinen Haaren

Pixie Cut

Der Pixie Cut ist ein frecher Kurzhaarschnitt, bei dem das Haar etwa fünf Zentimeter kurz und fransig sowie im Nacken stufig geschnitten wird und die Ohren frei bleiben. Der Look verleiht etwas Elfenhaftes und eignet sich vor allem für Frauen mit schmaler Gesichtsform, aber auch Frauen mit sehr feinem Haar, da er viel Struktur und Volumen auf den Kopf bringt. 

Gerader Pony

Kaum eine Frisur ist so wandelbar wie ein gerader Pony, da er sowohl streng als auch fransig und verspielt getragen werden kann. Er kaschiert eine hohe Stirn bzw. einen hohen Haaransatz und lenkt den Fokus auf Augen und Wangenknochen. Außerdem lässt er das Gesicht automatisch jugendlicher wirken.

Mehr zum Thema