Health Benefits

Das passiert, wenn du täglich 10.000 Schritte machst

Frau geht in der Stadt spazieren | © Getty Images/dusanpetkovic
Mit ein paar Tricks schafft man 10.000 Schritte ganz easy im Alltag.
© Getty Images/dusanpetkovic

Die meisten Deutschen verbringen sieben bis neun Stunden täglich sitzend im Büro. Für unsere Gesundheit, sowohl körperlich als auch mental, hat das schlimme Folgen - nicht umsonst heißt es, dass Sitzen das neue Rauchen ist. Um dem entgegenzuwirken, hat sich eine neue Trend-Challenge entwickelt: 10.000 Schritte am Tag zu laufen. Welche gesundheitlichen Vorteile es hat, jeden Tag so viele Schritte zurückzulegen, erfährst du hier. 

1. Du nimmst ab

Wer täglich 10.000 Schritte schafft, wird auf der Waage einen Unterschied bemerken. Insbesondere bei zügigem Tempo kommt der Körper ins Schwitzen und verbrennt Kalorien. Am effektivsten ist es, wenn man die 10.000 Schritte direkt am Stück zurücklegt - sofern das eben möglich ist. Zwischen 300 und 500 Kalorien werden dabei verbrannt. 

2. Dein Herz wird gestärkt

Auch unser Herz freut sich über die hohe Schrittzahl, denn regelmäßige und ausdauernde Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System und beugt Bluthochdruck vor. 

3. Das Risiko für Diabetes sinkt

Die Idee, dass man täglich 10.000 Schritte zurücklegt, stammt aus einem Diabetes-Präventionsprogramm. Das Programm wurde von der Ärztekammer Nordrhein und der Deutschen Sporthochschule entwickelt, um übergewichtige Menschen zu mehr Bewegung zu animieren. Mit Erfolg: Das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken, sank deutlich und diejenigen, die bereits an der Zuckerkrankheit litten, konnten ihre Werte verbessern.

4. Deine mentale Gesundheit verbessert sich

Du machst gerade eine schwierige Zeit durch? Auch dann helfen 10.000 Schritte täglich dabei, dass du dich besser fühlst, wie mehrere Studien belegen konnten. Beispielsweise verbessert sich bei Menschen mit Depressionen die geistige Gesundheit, wenn sie draußen an der frischen Luft spazieren gehen. 

5. Das Immunsystem wird gestärkt

Die Mischung aus Bewegung und frischer Luft ist ein Booster für das Immunsystem. Ist man diszipliniert und schafft wirklich jeden Tag die 10.000 Schritte, bleibt man weniger anfällig für Infekte und Krankheiten. 

So schafft man die 10.000 Schritte täglich

Vor allem in Zeiten von Home Office, wenn der tägliche Arbeitsweg entfällt, kann es eine Herausforderung werden, so viele Schritte zurückzulegen. Damit am Ende trotzdem die gewünschte Schrittzahl auf dem Handy oder der Fitness-Watch erscheint, haben wir ein paar Tipps für den Alltag:

  • Wenn der Arbeitsweg entfällt, lege morgens vor dem ersten Meeting trotzdem eine kleine Runde um den Block zurück. Das hilft nicht nur beim Erreichen des Schrittziels, sondern auch beim Wachwerden. 

  • Lege alle Wege im Alltag zu Fuß zurück, das heißt der Gang zum Bäcker, der Weg zur Post oder der schnelle Abstecher in den Supermarkt.

  • Nutze die Mittagspause, um einen ausgiebigen Spaziergang zu machen. So schaffst du oftmals locker schon die Hälfte der Schritte. 

  • Lass den Aufzug links liegen und nehme immer die Treppen. 

  • Telefoniere nie im Sitzen, sondern wenn möglich im Gehen.

Mehr zum Thema