Gesunder Schlaf

Achtung! Aus diesem Grund solltest du NIE auf dem Bauch schlafen

Frau schläft auf dem Bauch im Wasser | © Getty Images/Thomas Barwick
Achtung! Aus diesem Grund solltest du NIE auf dem Bauch schlafen
© Getty Images/Thomas Barwick

Wusstest du, dass nur 16 Prozent der Erwachsenen Bauchschläfer sind? Aus gutem Grund wohl, denn die Bauchlage ist nicht gerade gut für die Gesundheit…

Die richtige Schlafposition finden

Keine Seltenheit: Viele Menschen wälzen sich in der Nacht hin und her – nur um die richtige Schlafposition irgendwann zu finden. Während der Großteil der Bevölkerung sie mit der seitlichen Position gefunden hat; gehören gerade einmal nur 16 Prozent der Fraktion „Bauchlage“, wie das Schlafen auf dem Bauch korrekt genannt, wird an.

Auch wenn sich diese Schlaflage für alle, die schnarchen, vorteilhaft erweist, aus medizinischer Sicht, bleibt das Bauchschlafen ungesund.

Warum du nie auf dem Bauch schlafen solltest

Vor allem deine Wirbelsäure und der Nackenbereich leiden unter der Bauchlage. Wenn der Kopf verdreht ist, bekommt es auch deine Schulter ab – und Verspannungen sind am nächsten Tag vorprogrammiert. Solltest du schon längst mit solchen Problemen zu kämpfen haben, können diese unter Umständen verstärkt werden.

Durch die ungewohnte Position von Armen und Beinen kann es auch hier zu Schmerzen beim Aufwachen kommen. Ein Taubheitsgefühl ist ebenfalls nicht auszuschließen.

Weniger Schmerzen, aber dafür faltenbildend ist das Schlafen auf dem Bauch für deinen Hals, das Gesicht oder die Arme. Die Hautpartien sind durch die Position gedrückt, so dass es dauerhaft zu feinen Linien in den Arealen kommen kann.

Das ist die gesündeste Schlafposition

Die gesündeste Schlafposition für dich und deinen Körper ist die Rückenlage und die linke Seitenschläferposition. So werden Rücken und Nacken optimal entlastet und dein Körper kann sich bestens von einem anstrengenden Tag in der Nacht erholen.

Weitere Themen:

Das sind die häufigsten Symptome bei einer Panikattacke

Gesunde Cola ist jetzt Trend

Wassereinlagerungen? So wirst du sie wieder los

Mehr zum Thema